Inselhopping auf den Seychellen, welche Inseln sollte man besuchen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hi

die meisten S-Besucher wählen für den ersten Aufenthalt wohl eine Kombi aus den bekannten Inseln Mahé, Praslin und La Digue. Und wenn man 2 Wochen Zeit hat, ist das auch problemlos zu machen. Auf Mahé ist noch am meisten zu sehen, etwas mehr los und trotzdem gibt es wunderschöne ruhige Ecken mit herrlichen Stränden. Praslin zeichnet sich vor allem durch das Vallée de Mai mit seiner Coco de Mer aus (die Strände, die ich gesehen habe, fand ich nicht so berauschend, da viel Seetang, was allerdings je nach Jahreszeit überall mal lästig sein kann) und La Digue ist eher verschlafen, aber auch mit Traumstränden.

Wir machten eine Woche Mahé mit Mietwagen und sind dann auf eine Rundtour mit einem Motorsegler (Sea Star von Seychelles Cruises) gegangen, was ich wärmstens empfehlen kann (Kabinen mit Dusche/WC und A/C), da man so einige Inselchen abklappert, auf die man sonst eher nicht kommt: Neben Praslin und La Digue waren wir auf Aride (ganz tolles Vogelparadies), Curieuse (Insel der Schildkröten), Coco und Booby, Sister Islands (alles Inseln, wo man nicht übernachten kann, sondern man ankert dann in einer schönen Bucht). Das war eine tolle Mischung aus Inselbesichtigungen, Segeln, Schnorcheln, Sonnen, Tauchen (wer mag, ist aber nicht der Schwerpunkt dieser Tour, allerdings tolles Angebot an Haien, Mantas und Schildkröten, aber Schnorcheln ist dort auch ein Erlebnis) und sehr gutem Service und Essen an Board.

Wir haben das Ganze per E-Mail über den Spezialveranstalter sitours (http://www.seychelles-info.com/index.htm) gebucht, Unterkunft in Mahé, Mietwagen am Flughafen, Segeltörn, Mietwagen am Hafen bei Rückkehr. Das hat alles perfekt geklappt, und dieser bot unschlagbare Preise im Vergleich, daher meine Empfehlung. Der hat auch eher kleinere, günstige Unterkünfte im Programm, wenn man es gerne gemütlich mag.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Endless
06.04.2010, 07:35

Und für ausführliche Infos zu Inseln, Unterkünften und Stränden etc., unbedingt das Seychellen-Forum aufsuchen. Das geballte Wissen vieler Wiederholungstäter ist dort vereint: http://www.seychellen-infos.de/seyforum/

0

Die Antwort von Mogilsreisen hat die vier bekanntesten Inseln, die von Reiseveranstaltern für Inselhopping empfohlen werden erwähnt. Es gbt jedoch noch einige andere Inseln, die man besuchen könnte: Zuerst einmal Silhuette, direkt vor Mahe gegenüber dem Beau Vallon Strand. Die Inselon " Bird Island ", "Dennis-Island", " Desroche" , sowie die Amiranten und Aldabra sind natürlich etwas teurer, es gibt jedoch ein paar bewohnbare Segelschiffe, mit denen man dorthin gelangen kann, ohne die teuren Unterkünfte in Anspruch nehmen zu müssen. Mit dem Schiffen, die wöchentlichen Reisen zu den bekannten Inseln ( einschliesslich Praslin und La Digue) sind die bessere Wahl für I)hre Pläne.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hellas,

vor 3 Jahren haben wir uns diesen Traum erfüllt und sind 3 Wochen auf den Seychellen rumgereist - herrlich!

Wir haben die Inseln Mahé (mit Mietwagen) erkundet, sind dann weiter per winzigen Flugzeug nach Praslin. Der Flug: ein traumhaftes Erlebnis, obwohl ich riesen Bammel hatte. Auf dieser Insel haben wir tolle Wandertouren durch üppige Vegetation unternommen.

Weiter ging es dann per Boot nach La Digue. Eine autofraie Insel mit atemberaubend schönen, einsamen Stränden - wie aus dem Bilderbuch. Diese Insel solltet ihr unbedingt besuchen. Da fährt man mit dem Fahrrad oder ist per Fuß unterwegs, denn man hat vorallem eins: ZEIT - diese ursprüngliche Insel zu entdecken. Das ist ein Ort auf dieser Welt, wo man einfach gerne verweilt.

Von dort sind wir zum Abschluß unserer Seychellen-Reise nach Cerf Island und haben uns 3 Tage die einzige Lodge dort gegönnt... Ein Genuß für alle Sinne.

Ganz viel Freude auf dieser Inselwelt im Indischen Ozean!:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Endless
06.04.2010, 13:10

Stimme auch deiner obigen Anmerkung zu, dass man für die Seychellen keinen (großen) Reiseveranstalter benötigt. Ich habe das mit dem Reisebüro nur erwähnt, da wir über das Seychellen-Forum darauf gestoßen sind und dort alle Einzelbausteine, die wir mehr oder weniger eh schon zusammengesucht hatten, zu einem guten Preis aus einer Hand buchen konnten und das gut geklappt hat. Das mit der rauen See ist wohl saisonabhängig; hatten dieses Erlebnis auf unserer einwöchigen Schiffstour im März zum Glück nicht, ab und zu halt mal ein Regenschauer, was ja normal ist.

0

Was möchtest Du wissen?