Insel in Griechenland mit wenig Touristen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn Du gerne wanderst und es grün magst, würde ich Dir Thassos empfehlen, den "grünen Smaragd". Die Insel ist wunderbar grün, die Strände sind sauber, es gibt nur wenige Touristen und vor allem den Wein und den Honig sollte man mal probieren. Im Landesinneren ist es gebirgig und perfekt zum wandern und ein paar antike Ruinen für Kulturinteressierte gibt es auch.

Zwei Inseln, die nicht ganz so bekannt sind: Paros und Naxos. Beide sind sehenswert, haben viel Landschaft und man kann dort wandern - aber bedenke, dass es im Sommer dort in der Gegend am Mittag in der Regel sehr heiß ist.

Vom Massentourismus noch weitgehend verschont ist auch Astypálea. Die Insel ist überwiegend gebirgig und die Strände sind überwiegend aus Kies. Dafür gibt es schöne Wanderwege und Möglichkeiten für allerlei Wassersport.

Ich war letzten September auf der Insel Chios, eine typische Wanderinsel, die verhältnismäßig wenig Tourismus hat. Empfehlenswert: Das Erytha-Hotel in Karfas.

Mein Bruder hat mir von Antiparos (und auch von Paros) vorgeschwärmt, ich glaube beide gehören zu den Kykladen.

Hallo! Stimmt, das liegt genau auf meinen Erfahrungen. Ich gehe auf Inseln in GR gern ohne viele Touristen und ergänze: Ithaka, Lefkada(Halbinsel), Kefallonia, auch(bedingt) Zakyntos, Westküste vom Pelepollnes, also Ionisches Meer. MfG

Ich möchte meinen Senf auch noch dazu geben: Paros ist die schönste Insel!!!

Was möchtest Du wissen?