Inka Pfad nach Machu Picchu

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

ich bin dort noch gewandert, als es ohne Guide möglich war. Nach Lage der Dinge sehe ich schwarz, da der Inkatrail auf unter 200 Personen (500 für alle Wege) pro Tag kontigentiert ist und man sich inzwischen mindestens sechs Wochen im Voraus anmelden muss, um überhaupt einen Platz zu bekommen. Die Kontingente werden von Veranstaltern weitestgehend bzw. nahezu komplett abgeschöpft. Ohne Vertrag mit einem Veranstalter ist es also praktisch unmöglich.

Ich sehe nur eine Alternative: Ihr besorgt euch in Cuzco individuell einen Führer, der euch über einen anderen Weg nach Macchu Pichu führt, solche Touren dauern zwischen etwa drei tagen und einer Woche. Auch sehr schön! Und wie gesagt, in Cuzco buchbar. Wäre meine Empfehlung!

LG

wie sieht es dann aus wenn man sich dort einen Führer besorgt braucht man sich dann nicht anzumelden ?

0
@razzler

Die Guides für den Inka Trail müssen eine Lizenz haben und alle lizensierten Guides sind bei Veranstaltern angestellt - das bedeutet für sie nämlich ein sicheres Einkommen, ohne auf hin- und wieder-Touristen warten zu müssen, die eine individuelle Wanderung machen möchten! Zusammen mit dem eingeführten Kontingent heißt das, daß man ohne Anmeldung auf dem Original-Trail keine Chance hat!

Ich würde Seehund's Empfehlung folgen und mit einem einheimischen Führer eine andere Tour machen! Buchen kann man solche in allen Agenuren in Cuzco!!

0

Nur der Inkatrail hat so eine lange Vorlaufzeit bei der Anmeldung. DIe alternativen Tracks könnt ihr spontan buchen, dort sind auch Mountainbike touren inklusive. Aber seid euch im klaren, dass die besten Sportler in Peru schon ins schnaufen gekommen sind, sogar einheimische leiden manchmal unter der höhe!!!

Was möchtest Du wissen?