Inhalt Handgepäck Flugzeug

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Handgepäck heißt grundsätzlich: Ein Gepäckstück pro Person, zusätzlich zu einem Accessoire (Handtasche, uws...) und einer Jacke.

Das Gepäckstück darf (ich sprech da jetzt nur von der normalen Economy-Class) maximal 8 kg schwer sein, die Abmessungen variieren von der Airline zu jeder Airline ein wenig, zumeist liegen die Abmessungen bei 55x40x23 oder so. Jede Airline hat beim Check-in so einen Ständer stehen, wo man die Größe überprüfen kann.

Grundsätzlich dürfen einmal keine scharfen oder spitzen Gegenstände im Handgepäck sein.

Dann gibts noch die berühmte "Flüssigkeitenregel": Flüssigkeiten oder Gele müssen in einem durchsichtigen, verschließbaren Beutel (also mit Zipper) transportiert werden, der nur 1l Fassungsvermögen haben darf. Die Behälter an sich dürfen nur maximal 100ml fassen. Der Plastikbeutel muss beim Sicherheitscheck vorgezeigt werden. Pro Person ist auch nur ein Beutel erlaubt. Von dieser Regel ausgenommen sind Medikamente, Babynahrung und dergleichen.

Zum Laptop, usw: Den kann man ohne Probleme mit ins Flugzeug nehmen, beim Sicherheitscheck muss man ihn aber auspacken und extra in eines dieser Körbchen zum Überprüfen legen. Dazu kannst du auch hier einmal nachschauen: http://www.reisefrage.net/frage/kann-ich-meinen-laptop-ohne-probleme-durch-den-flugschalter-nehmen#answer125659

Ich denk, dass war so weit alles, was es zu beachten gilt.

Lg

Die Zahl und Art der Handgepäckstücke variieren von Airline zu Airline - hier also nicht leichtfertig Ratschläge erteilen, wie in Deinem ersten Satz geschehen! Versuche z.B. mal, mit den dort aufgezählten 'grundsätzlich erlaubten' Artikeln mit Ryan Air zu fliegen - das könnte total ins Auge gehen!

0
@Roetli

Ja, das stimmt, die Ryan Air zum Beispiel hat da ganz eigene Richtlinien. Allerdings hatte ich mit diesem Grundsatz, der im ersten Satz steht, bisher noch nirgendswo Probleme, weder in Europa noch anderswo.

0

Gebäckstücke sollten bereits mundgerecht zerteilt sein, weil erfahrungsgemäss im Flieger nicht ausreichend Platz ist grössere zusammenhängende Stücke zu zerlegen und zudem die Mitfuhr scharfer Messer üblicherweise unterbunden wird.

Im Übrigen findest Du alle Informationen auf den einschlägigen Seiten der Fluggesellschaften. Die Mitnahme ist begrenzt durch den an Bord verfügbaren Platz für Gepäck in den Stauräumen über und unter den Sitzen. Detail handhabt jede Fluggesellschaft für sich, abhängig u.a. von Buchungsklasse und letztlich auch der Auslastung der Maschine.

Alles, was irgendwie als Waffe eingesetzt werden kann, ist tabu. Das liegt weniger an den Fluggesellschaften als am Sicherheitsregime am Boden. Pingelige sehen schon ein zweites Feuerzeug als zuviel an. Flüssigkeiten sind ebenfalls begrenzt und auf spezielle Art zu verpacken. Alles auf den Seiten der Fluggesellschaft Deines Vertrauens nachzulesen.

Auch ein 'erstes' Feuerzeug ist an Bord schon verboten!

0
@Roetli

Auf dem Papier. In Realität waren Feuerzeuge kein Problem. Selbst in Berlin, die am schärfsten in Sachen Feuerzeugen waren, haben sie dem Reisenden eines gelassen, nur die Back-Ups einkassiert. Sonst habe ich, incl. USA, nicht erlebt, dass die jemanden gekümmert hätten.

0

Hallo Coscha,

diese Frage hatten wir jetzt rauf und runter in der letzten Zeit und in sämtlichen Variationen. http://www.reisefrage.net/tag/handgepaeck/1

In Kürze: Wir sind keine Hellseher, wissen nicht mit welcher Airline Du fliegst etc., aber sehr sicher: Keine Waffen!

Im Ernst: Schau einfach auf die Homepage der entsprechenden Airline, da steht alles - wirklich alles zum Thema Handgepäck.

In diesem Sinne: Guten Flug!

Was möchtest Du wissen?