Info-Pflicht des Reisebüros?

2 Antworten

Vermittler ist nicht gleich nicht Reisebüro.

ein Vermittler muss dicht nicht über sowas informieren. Das ist schon die Aufgabe des kunden. Wenn du etwas gegoogelt hättest, wäre es schnell zu erfahren gewesen.

eta ist ähnlich wie esta und in Kanada läuft es ähnlich wie in den USA ab, dort gibt es keinen Transit, sondern man reist ein. Eta ist auch kein Visum. Und eta gibt es schon ein paar Jahre. Da ist es egal, ob die Airline die selbe ist.

Ein E-Ticket ist wie gesagt nur das reine Flug Ticket. Mehr nicht.

es tut mir leid, aber Meinung nach ist da nix zu machen und du musst es unter Lehrgeld abstempeln. Vielleicht kommt dir Expedia entgegen und ist etwas kulant. Ist verständlich, dass es sehr ärgerlich ist, aber ich sehe es auch etwa so, dass man sich selbst sich informieren kann.

das ist leider oft der Nachteil, wenn man nur noch online bucht.

Verantwortlich ist letztendlich immer der Reisende selbst. Und es stimmt nicht dass man beim Umsteigen keine Visa etc. braucht - es kommt immer darauf an ob es einen Transitbereich gibt den man nicht verlässt oder ob man die Immigration machen muss und dann wieder eincheckt, wie es in Amerika üblich ist. So würdest du z. B. bei Umsteigen USA ohne ESTA auch nicht mitgenommen, auch wenn du nur in dem Land umsteigst und dann in ein Drittland weiterfliegst. Und was würde passieren wenn dein Anschlussflug in Toronto annulliert wird und du musst eine Nacht ins Hotel?

Ich fürchte du hast schlechte Karten.

Selbst beim Überfliegen von US-Hoheitsgebiet ist seit ein paar Jahren auch ESTA erforderlich!

Es ist jedoch nicht Aufgabe der Fluggesellschaft oder des Vermittlers, die Kunden auf Visafragen hinzuweisen - da ist der Reisende schon selbst gefragt. Sowas kann ja sehr leicht entweder im www gefunden werden, ganz sicher aber auf den Seiten des Auswärtigen Amtes www.auswaertiges-amt.de

0

Was möchtest Du wissen?