Info-Pflicht des Reisebüros?

2 Antworten

Vermittler ist nicht gleich nicht Reisebüro.

ein Vermittler muss dicht nicht über sowas informieren. Das ist schon die Aufgabe des kunden. Wenn du etwas gegoogelt hättest, wäre es schnell zu erfahren gewesen.

eta ist ähnlich wie esta und in Kanada läuft es ähnlich wie in den USA ab, dort gibt es keinen Transit, sondern man reist ein. Eta ist auch kein Visum. Und eta gibt es schon ein paar Jahre. Da ist es egal, ob die Airline die selbe ist.

Ein E-Ticket ist wie gesagt nur das reine Flug Ticket. Mehr nicht.

es tut mir leid, aber Meinung nach ist da nix zu machen und du musst es unter Lehrgeld abstempeln. Vielleicht kommt dir Expedia entgegen und ist etwas kulant. Ist verständlich, dass es sehr ärgerlich ist, aber ich sehe es auch etwa so, dass man sich selbst sich informieren kann.

das ist leider oft der Nachteil, wenn man nur noch online bucht.

Verantwortlich ist letztendlich immer der Reisende selbst. Und es stimmt nicht dass man beim Umsteigen keine Visa etc. braucht - es kommt immer darauf an ob es einen Transitbereich gibt den man nicht verlässt oder ob man die Immigration machen muss und dann wieder eincheckt, wie es in Amerika üblich ist. So würdest du z. B. bei Umsteigen USA ohne ESTA auch nicht mitgenommen, auch wenn du nur in dem Land umsteigst und dann in ein Drittland weiterfliegst. Und was würde passieren wenn dein Anschlussflug in Toronto annulliert wird und du musst eine Nacht ins Hotel?

Ich fürchte du hast schlechte Karten.

47

Selbst beim Überfliegen von US-Hoheitsgebiet ist seit ein paar Jahren auch ESTA erforderlich!

Es ist jedoch nicht Aufgabe der Fluggesellschaft oder des Vermittlers, die Kunden auf Visafragen hinzuweisen - da ist der Reisende schon selbst gefragt. Sowas kann ja sehr leicht entweder im www gefunden werden, ganz sicher aber auf den Seiten des Auswärtigen Amtes www.auswaertiges-amt.de

0

Flug über USA in die Dom. Rep.

Habe eine Pauschalreise in die Dom Rep. gebucht. Da die Flugzeiten bei Buchung nicht feststanden, hatte ich im Reisebüro nachgefragt. Die haben sich beim Reiseveranstalter erkundigt und erfahren, dass es eine der üblichen Verbindungen sei, welche könne man aber noch nicht sagen. Von allen anderen Abflugorten bietet der Veranstalter Flüge über FRA, MUC, Paris an. 3 Tage nach Buchung stellt sich heraus, dass der Flug von MUC über FRA und Philadelphia nach Punta Cana geht (Flugdauer 20 Std`.) statt 10 Std.. Genau um so was zu vermeiden hatte ich vorher nachgefragt und obige Auskunft erhalten. Wie ich zwischenzeitlich erfahren habe stand der Flug bei Buchung schon fest und wurde wohl absichtlich nicht genannt., Auf den Reiseunterlagen steht auch nur MUC - FRA - PUNTA CANA mit US-Air (nur anhand der Flugnummern ist der Umweg über PHL ersichtlich). Der Flug mit US-Air ist rd. 500 € billiger pro Person als Flüge, die ab Europa direkt in die Dom Rep. gehen. Diesen Vorteil streicht aber der Reiseveranstalter ein (das ist der Grund warum die uns auf Hin-und Rückflug je 10 Std. mehr durch die Gegend fliegen). Reiseveranstalter Thomas Cook meint nun, dass eine telefonisch Auskunft nicht verbindlich sei und man für eine Falschauskunft nicht hafte. Rechtlich hätte ich keine Chance. Habe bisher die Reise noch nicht gezahlt und könnte die für das gleiche Geld woanders mit besserer Flugverbindung buchen. Brauche rechtliche Einschätzung, ob Thomas Cook bei einer Klage auf Erstattung der Stornogebühren eine Chance hätte (die wollen rd. 1800 € - wir sind 4 Personen) vielen Dank und viele Grüße

...zur Frage

Informationen zum Flug in der Buchungsanfrage gültig?

Hallo, ich habe eine Reise nach Ecuador gemacht, die ich bei fluege.de gebucht und bezahlt habe. Beim Hinflug war die Verbindung Frankfurt-Madrid mit Spanair und Madrid-Quito mit LAN Airlines. Auf dem Rückflug stand auf Ticket und Rechnung der Abflug 17.45 Uhr von Quito mit der Flugnummer LA6?? LA steht ja für LAN, außerdem war ich mit LAN gekommen.Logischerweise stelle ich mich mit meinem Gepäck, Ticket und Reisepass in die Schlange von LAN. Etwa eine Stunde vor Abflug (Abflug planmäßig 17.45 Uhr) frag ich mich, warum die nicht endlich die Check-In Schalter aufmachen. Wer den Flughafen von Quito kennt, der weiß, dass er sehr klein ist und ich dachte mir: naja, der Flieger wird Verspätung haben und deshalb machen die den Schalter erst später auf. Die Reisenden hinter und vor mir wollen ja auch mit LAN nach Madrid, also keine Sorge... Um 17.15 endlich am LAN-Schalter sagt mir die Dame, der Flug sei mit Iberia. Ich renne also zu Iberia (kurz danach auch eine Reisende, die nach mir dran war), um noch den Flug zu bekommen. Aber nein, zu spät, 30 Min vor Abflug. Nun bin ich einige Tage später und mit 1550 USD weniger heim geflogen. Allein auf der Buchungsanfrage von fluege.de steht, dass der Flug von Iberia durchgeführt wird. Auf Ticket und Rechnung nicht. Flugnummer ist mit LAN.

M.E. ist eine Buchungsanfrage nicht verbindlich und fluege.de hat mich nicht informiert. Ist das so?

...zur Frage

Travelstart - Flug gebucht - nicht bezahlt?

Hallo habe ein Flug gebucht von Sydney nach New York mit Zwischenstopp.

Da ich die sofort Zahlung gewählt habe, wurde mit auch gleich die Buchung bestätigt und jeweils eine E Ticket Nummer übermittelt (habe für 2 Personen gebucht)

Mir wurde zwar anfangs auf meinem Konto angezeigt, dass der Betrag abgezogen wird aber dies ist nie geschehen und wird mir auch nicht mehr angezeigt. Somit habe ich bis jetzt 1 1/2 Wochen nach Buchung keine Belastung.

Habe dort zwei Mal angerufen aber mir wurde in beiden Fällen gesagt, dass das Geld angekommen sei. Die haben den Fall ebenso an die Finanzabteiling weitergeleitet , aber niemand meldet sich.

Nun habe ich Angst ohne bezahlt zu haben zu fliegen. Da es sich auch nicht um einen Kurzstrecken Flug handelt, umso mehr.

Hat oder Hatte jemand ähnliche Erfahrungen oder Tipps ?

...zur Frage

Reisebüro pleite, meine Fluggesellschaft(Emirates) hat nie das Geld erhalten. Ist mein Geld weg?

Hallo,

ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Hatte im November einen Flug für den 20.02 über Skyways (ein Reisebüro in München) online gebucht. Den Flug hat meine Mutter gezahlt. Nach dem ich ein wenig skeptisch geworden bin, habe ich vor 2 Wochen angerufen. Sie meinten ich bekäme Ende Januar mein E-Ticket.

Das wäre alles okay, hätte ich nicht vor 2 tagen eine E-Mail des Reisbüros bekommen, dass sie insovent sind und ihr der dieser Satz steht: Leider ist davon auch Ihre Buchung betroffen, so dass wir eine termingerchte Ausführung Ihres Auftrags nicht mehr gewährleisten können. Das Problem ist ich habe nichts, außer, dass meine Mutter das Geld überwiesen hat, also kein Reisesicherungsschein und nichts...

Habe den Fall meiner ANwältin gegeben, aber das Reisebüro meldet sich einfach nicht. Aber da das jetzt alles so kurzfristig ist, möchte ich da auch noch selber iwas tun...

Meint ihr das Geld ist jetzt weg? Habe ich iwelche Möglichkeiten auf die schnelle wieder an mein Geld zu kommen? (Reiserücktrittsversicherung der erv...?)

Das wäre wiederum sehr schlecht, ich wollte 3 Wochen meinen Freund in Südafrika besuchen und einen weiteren flug kann ich mir einfach nicht leisten. :(

Liebe Grüße rayos

...zur Frage

Stornierung Abfluhafen

im Oktober buchte ich über Expedia bei ITS eine 2 wöchige Reise All Inclusive nach Tunesien.Kurz danach erhielt ich eine Information das nicht Monastir der Zielflughafen sei, sondern E****. Gut auch nicht schlimm. Heute erhielt ich ein Anschreiben das nicht Leipzig der Abflughafen sei sondern Nürnberg. Es wurde kein Grund genannt. Auf der Webseite wird die Reise weiter angeboten, allerdings teurer. So geht das nun aber nicht. Kann ich auf die Erfüllung des Vertrages bestehen? Eine gleichwertige Reise zum gleichen Preis verlangen? Auszüge der Nachricht ! Ihr Reiseveranstalter ITS teilte uns soeben mit, dass die gebuchte Flugstrecke Leipzig - Enfidha (NBE) - Leipzig in der Saison vom 13.05. - 28.10.11 komplett storniert wurde. Alternativ bietet Ihnen der Reiseveranstalter folgende Beförderung an: Als Ausgleich für entstehende Fahrtkosten zwischen Flughafen Leipzig und Flughafen Nürnberg erstattet Ihnen der Reiseveranstalter 25 EUR für ein Rail&Fly Ticket der Deutschen Bahn (pro Person und geänderte Strecke/oder bucht das Ticket direkt für Sie hinzu. Sollten Sie mit der Änderung nicht einverstanden sein, so haben Sie die Möglichkeit einer kostenfreien Änderung auf jedes Reiseziel/Termin (nach Verfügbarkeit zum aktuellen Katalogpreis) Ich empfinde dies als Unverschämtheit.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?