Indienreisen während der Monsunzeit lohnenswert?

2 Antworten

also ganz ehrlich such dir ein anderes ziel ist ne ganz schlechte idee ist nähmlich nicht schön in so einem monsun und ich war da schon also ich weiss von was ich spreche und bei mir hieses auch das sri lanka verschohnt würde war aber nich so

Zum einen gilt: Indien ist groß. Zum anderen: Der Monsun ist so berechenbar wie unser Sommer. Also, so ganz drauf verlassen kann man sich nicht.

Der Sommermonsum ist im Juli/August etwa in der Höhe von Delhi/Rajastan. Der Süden kann zu der Zeit schon wieder ganz gut bereist werden. In der Zeit dort zu reisen ist schon ein wenig eine Lotterie, weil vor allem die Verkehrsmittel nicht immer zuverlässig funktionieren. WEnn man nicht unbedingt in die touristischen Zentren um Delhi und Agra will, auch Mumbay sollte man vermeiden, dann bietet sich der Süden an, Kerala z.B.

Sri Lanka ist da ganz außen vor, die haben einen "ganz anderen" Monsun.

"Must" für Indien? Wer zum ersten Mal dort ist, sollte Indien genießen. Das ist schon viel genug. In jeder Gegend gibt es zum touristische/kulturelle Highlights, die man nicht verpassen sollte. Das Wichtigste: Nicht zu viel wollen, sonst verbringt man seine Zeit auf der Straße/Schiene und sieht nicht viel vom Land.

Was möchtest Du wissen?