In welcher deutschen Gegend finden sich viele Schlösser zum Besichtigen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die meisten Schlösser findet man im Münsterland. Es gibt auch eine speziell ausgearbeitete Route auf der man an allen Schlössern entlang kommt. Eigentlich ist diese Route für Radfahrer gedacht, aber man kann auch gut mit dem Auto durch das Münsterland reisen. Als Mittelpunkt der Reise kann ich Münster sehr empfehlen. Wunderbare Architektur, gehobene Gastronomie und eine sehr schöne Umgebung. Neben zahlreichen Schlössern kann man in Münster noch die Lambertikirche, den Dom und einen tollen botanischen Garten sehen. Die Altstadt ist von einer Promenade umgeben die einen zu allen Highlights der Stadt führt. Aber auch die Dörfer außerhalb der Stadt haben ihren Charme. Schau mal auf dieser Seite, dort bekommst du jede Menge Infos zu den Schlössern im Münsterland wie auch zu Hotels: http://www.muensterland-tourismus.de/5116/100_Schloesser_Route

Heidelberg mit dem romantischen Schloss wäre sicher als Hochzeitsgeschenk auch sehr passend. Wenn man dann noch eine kleine Schifffahrt auf dem Neckar macht, bekommt man noch einige weitere Schlösser und Burgen zu sehen!

Das Münsterland ist durchaus ein guter Tipp für die Fragestellung hier.

Als Alternative möchte ich das Dessau-Wörtlitzer Gartenreich, verbunden mit den Schlössern in und um Potsdam vorstellen. Es umfasst eine ganze Reihe von Schlössern mit teilweise ausgedehnten Landschaftsparks drumherum, die während der Zeit der Aufklärung, oder früher entstanden: Wörlitz, Oranienbaum, Dessau (Luisium, Georgium, Mosigkau).

Ein gewisser Kontrast ist die Schlosslandschaft Potsdam (Sanssouci, Neues Palais, Glienicke, Cäcilienhof, Babaelsberg, Sacrow, Petzow usw.), das seinen Kern im Zeitalter des Absolutismus hat.

Was möchtest Du wissen?