In welchem Teil Deutschlands kann ich schöne Touren mit dem Kanu unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Auf jeden Fall in Bayern ;-) Bootswandern und Kanutouren im Bayerischen Wald auf dem Regen sind sehr beliebt. Ich kann dir auch einen Veranstalter empfehlen: www.wildwassertouren.de/wir.html - "Als eines der ersten und erfahrensten (über 10 Jahre) Bootsverleihunternehmen am Regen wurde Zankl's Kanu- und Canadierverleih in den letzten Jahren mehrfach für Film- und Fernsehaufnahmen ausgewählt." Keine Vorkenntnisse erforderlich - viel Spaß und schönen Urlaub!

Du kannst von Marburg über Gießen, Wetzlar, Weilburg bis Limburg auf der Lahn fahren, wenn dir die Gegend gefällt. Die Lahn und ihre Auenbereiche sind besonders wertvolle Naturbereiche und stehen daher unter Landschafts- und Naturschutz. Schau doch mal hier: www.kanu-lahn-dill.de - „Hinterlasse nichts als deine Paddelschläge und nehme nicht mehr mit als deine Eindrücke.“

Hallo,

es gibt so viele Flüsse und Kanäle, dass ich nicht alle aufzählen kann. Als Anfänger würde ich auf jeden Fall wegen der Berufsschiffahrt den Rhein unterhalb von Basel meiden, mal abgesehen vom Bereich ausserhalb des Seitenkanals. Obwohl mit 25 jahren Erfahrung gesegnet, hatte ich auf dem Niederrhein vor zwei Jahren selbst noch einen Crash. Auf der Elbe, der Weser und der Donau hält sich der Schiffsverkehr in Grenzen, der Main geht.

Aber es gibt natürlich genug Flüsse, auf denen Du nicht mit großen Schiffen zu rechnen hast. Das fängt im Norden mit der Treene und der Eider an, das ostfriesische Wasserlabyrinth bietet auch sehr schöne Strecken (googel mal "Paddel und Pedal"). Auch die Trave wäre schön, daran angeschlossen eine Paddeltour durch die Stadt, was auch in hamburg gut klappt. In MeckPomm gäbe es vor allem die Peene zwischen dem Kummerower See und Demmin, ganz toll für Tierbeobachtungen, natürlich auch das Müritzgebiet, wobei die alte Fahrt sehr schön, aber auch frequentiert ist. Im Westen ist die Niers für Anfänger ideal, die Ruhr hat einige Wehre, ist aber ansonsten vielleich der unterschätzteste Fluss der Region. Weiterhin natürlich Sieg und Lahn, erstere teilweise nicht ohne. Wieder im Osten würde ich mal die Havel und vor allem den Spreewald versuchen, letzterer eines der schönsten Reviere und nicht schwierig.

Last but not least natürlich der Süden. Die Altmühl ist berühmt, schön und nicht schwierig, allerdings kann man bei schönem Wetter trockenen Fußes über die ganzen Kanus zum anderen Ufer spazieren. Die Naab ist ebenso schön und nicht ganz so übervölkert. Der Regen ist der "kanadischste Fluss" in Deutschland- ganz großes Kino! Die Wiesent ist streckenweise für Anfänger etwas zu schwierig. Ansonsten natürlich die Amper, die Isar und die Loisach ausserhalb der Alpen, im Bereich von Garmisch handelt es sich um ein echtes Wildwasser, das gilt auch für die Ostrach und die Iller im Bereich Sonthofen.

Uuuuund viele andere, größere und kleinere Flüsse, die ich nicht alle hier aufzählen kann, es sind zehntausende paddelbare Kilometer..... schöne Touren findest Du hier: http://www.amazon.de/Deutschland-Fluss-sch%C3%B6nsten-Kanurouten-Oberstdorf/dp/3765447862

LG

Eine wirklich großartige Antwort, vielen Dank! DH!

0

Ich bin irgendwie von woanders her. Mecklenburgische Seenplatte, das ist fuer mich das beste Kanugebiet. So umfangreich und individuell. Und meiner Meinung nach keine wirklich gefaehrlichen Stellen. Die Fluesse sind mit den Seen verbunden, wenn mal eine "Durststrecke" herrscht, gibt es Service, der das Kanu per Auto transportiert und man mit dem Fahrrad weiter kann (wird geliehen). Man kann natuerlich auch ein Auto haben, aber das passt irgendwie nicht so ganz, oder? Zu dem Thema gibt es aber auch schon Eintraege. Kanuurlaub ist echt ein Traum, egal wo :-)

Was möchtest Du wissen?