In welchem Stadtteil von Paris sollte man als Tourist wohnen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich finde auch das 16. am besten , auch wenn es ein bisschen gediegen wirkt! Es ist eben sicher und zudem super zentral. Ich kann also den beiden nur zupflichten. Meine 2. Wahl wäre auch St. Germain, da findest du viele Studenten . Montmatre kann ich nicht empfehlen, das ist zu weit weg (verhältnismäßig) und ich kenne niemanden der da wohnt.. Es sei denn du bist ein Sportfan und brauchst die Steigung und Millionen Treppen am Tag ;-)

kaische 30.01.2009, 20:36

Azsserdem merkst du schon an der Erscheinung der UBahn Stationen in welchem Viertel du dich befindest. Montmatre gehört nicht zu den schönsten und angenehmsten!

0

Das hängt natürlich immer auch ein bisschen vom jeweiligen Geschmack und leider auch vom Geldbeutel ab. Die preiswertesten Hotels sind am Montmartre, allerdings ist man von dort aus fast immer auf die Métro angewiesen. Ich personlich bevorzuge das Quartier Latin oder Saint-Germain. Die Hotels sind dort zwar ein bisschen teurer - es gibt aber auch recht günstige -, aber man kann einiges auch zu Fuß erreichen (Ile de la Cité mit Notre-Dame und Sainte-Chapelle, Louvre, Panthéon, Jardin du Luxembourg, Musée d'Orsay). Außerdem liebe ich das lebhafte Treiben, das gerade in diesen beiden Vierteln am Abend noch auf den Straßen stattfindet. Und als ausgesprochener Bücherwurm mag ich es natürlich auch sehr, dass es hier sehr viele Buchhandlungen gibt.

Also, ich kann dir nur das 16. empfehlen. Gerade als Mädel ist das das sicherste Viertel. Und wenn mal wieder Unruhen sind, dann bist du da sicher aufgehoben. Zu den In Vierteln kommst du auch ganz schnell durch die tolle U Bahn Verbindung. Also, unbedingt das 16.!!!

Wie wärs denn mit der Oops Jugendherberge? Der Name klingt blöd, aber sie ist nicht schlecht und liegt im besagten Latinoviertel. Mehrbettzimmer ab 30€(P. www.oops-paris.com

Was möchtest Du wissen?