In welchem Ort im Harz kann man gut Station machen und hat Restaurants, Kino und Abwechslung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also an Abendunterhaltung finde ich es auch ziemlich mau, vor allem in kleineren Städten. Aber ehrlichgesagt finde ich, dass das auch nicht sein muss. Man ist tagsüber doch so beschäftigt, dass man abends nur noch totmüde ins Bett fällt. Und ins Kino gehen kann man doch zu Hause, wenn einem langweilig ist. Für Jugendliche gibt es so viele Unternehmungsmöglichkeiten. Kletterparks, Hochseilgärten, Schwimmbäder/Thermen und versch. Museen oder kulturelle Einrichtungen, die auch für Jugendliche total interessant sind. Dazu würde ich am Nordrand bleiben. Und in den größeren Städten kann man dann auch abends irgendwo hingehen, wenn sie dazu dann noch die Energie haben und ihnen nicht die Beine weh tun. Hier ist ein Verzeichnis von den Städten, wo du nachlesen kannst, was dort geboten ist http://www.harzinfo.de/urlaubsorte/alle-urlaubsorte-im-harz.html

So schlimm ist es im Harz wirklich nicht. Probiert doch mal Nordhausen. Endstation der Harzquerbahn. Da gibts Theater, Kino und Freizeitbad. Auch die Gesdenkstätte vom KZ Dora-Mittelbau ist besuchenswert. Als Orte würde ich sonst empfehlen Wernigerode, Quedlinburg oder Goslar. Da ist eigentlich immer irgendwas los und Gastronomie und Kino haben alle.

auch der Petersberg in Nordhausen mit seiner Gartenanlage ist sehenswert,für Jugendliche finden sich dort Skateranlagen

0

Restaurants ? Kino ? Abwechslung ? Vergiss nicht, Du fährst in den Harz. Durchschnittsalter der Reisenden gefühlte 72 Jahre. Postgewerkschaftsheime mit Bundeskegelbahn im Keller. Traditionsgruppe mit Steigerlied. Höhenhinweise an den Strassen (500m ü. NN, 600 m ü. NN usw.), vor denen dänische Familien im Stile von Grosswildjägern der Savanne fürs Fotoalbum posieren.

Und da suchst Du Abwechslung ? Für Jugendliche ? Findest Du nicht, dass Du etwas viel verlangst ?

Das Einzige, was mir im Harz dazu einfällt, ist Clausthal-Zellerfeld, immerhin Unistadt, bekannt als die einzige Universität mit zwei Wintersemestern. Durch die Studenten immerhin Ansätze von Leben. Obs gleich für ein kommerzielles Kino reicht, weiss ich nicht. Aber am Campus sollte schon was sein, wenn nicht grad Semesterferien sind.

Vergiss es. Da gibts nicht mal ein Kino. Und da der Ort so zerrissen ist hat man mühe, was zu erleben.

0

Hallo peer5,

tolles Urlaubsziel, was ihr Euch da mit Euren Jugendlichen ausgesucht habt!:-)

Der Harz ist noch ein echter Geheim-Tip, von daher bin ich sicher, ihr werdet Euch dort sehr wohl fühlen. Spontan fallen mir zwei Städte ein "Goslar" und "Quedlinburg". Beides schöne Städte und beide haben auch ein Kino und nette (bezahlbare) Restaurants und Cafés. Da ich davon ausgehe, dass Eure Jugendlichen nach einem tollen, erlebnisreichen Wandertag sowieso aus dem letzten Loch pfeifen und froh sind, wenn sie mit ihrem Handy (oder welchem elektrischem Gerät auch immer) im Bett liegen, sind beide Städte genau das richtige.

Einfach mal googeln.

Hallo,

also ganz so schlimm wie AnhaltER schreibt ist der Harz nicht, zumindest nicht überall. Mir würde so spontan Wernigerode einfallen. Viele Restaurants, auch gute, auch preiswerte. Kino ist auch da (war ich noch nicht). Viel Abwechslung, z.B. mit der Harzbahn auf den Brocken, am Abend oben im Schloß-Cafe, Wildpark und Wald ist natürlich überall im Harz.

Viel Spaß

Empfehlendswert wäre Wernigerode, die bunte Stadt im Harz.

Was möchtest Du wissen?