In welchem außergewöhnlichen Skigebiet habt ihr schon einmal einen tollen Skiurlaub erlebt?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Das war zwar nicht ich, aber mein Bruder, der macht auch gerne solche speziellen Reisen ;-) er war in Lesotho beim Skifahren, das Gebiet heisst Afriski und ist ein kleines Skigebiet mit Ferienhäusern, Supermarkt und Skiverleih und das auf 3200 Metern Höhe. Schau dir das Gebiet doch hier einmal an: www.afriski.net/#/home - na, dann hoffe ich mal , das das ausgefallen genug ist für euren freakigen Freund ;-)

Wie wäre es denn mit dem höchsten Skiort der Welt? Valle Nevado in Chile sieht ein bisschen aus wie die französischen Skiorte und bietet 154 Pistenkilometer an. Ich weiss ja nicht, wie man in dieser Höhe Sport treiben kann ohne umzufallen ;-) aber bitte - hier findest du alle Infos: www.vallenevado.com/en - der Video, den ich im Netz gefunden habe, vermittelt auch einen ersten Eindruck - Ski Heil!

Bist halt schnell außer Atem. Aber in Österreich und der Schweiz geht es auf den Gletschern auch auf bis 3300m hoch.

1

Bei ausgefallen würde ich jetzt an Regionen denken, die man weniger mit Skifahren in verbindung bringt. Also beispielsweise die Snowy Mountains in Australien. Das ist das einzige Skigebiet dort und bestimmt was besonderes, wenn man sich am nächsten Tag an den Strand legen kann. Leider kann ich selbst nix dazu sagen, weil ich noch nicht in Australien war. Aber hier gibts ja einige Australienexperten, die dir da vielleicht weiterhelfen können, wenn das Ziel für euch interessant und nicht zu weit weg ist.

Ich fahre leidenschaftlich gerne und schon sehr lange Ski und kenne etliche tolle Skigebiete. Für mich ist es das Skigebiet Verbier im Wallis/Schweiz..

Schon die abenteuerliche Autofahrt ab Martigny hinauf nach Verbier geht über eine steile und enge Passstraße, so dass es einem leicht schwindlich werden kann.

Der gemütliche Skiort mit seinem malerischen Chaletstil liegt auf einem Plateau auf 1500 m Höhe, von dem aus man einen tollen Blick auf die majestätischen Berggipfel hat.

Das Skigebiet ist so dermaßen groß, dass wir es in 10 Tagen nicht geschafft haben, es komplett abzufahren. Die Abfahrten sind lang und anspruchsvoll und teilweise mit vielen Buckelpisten. Insbesondere die Abfahrten vom Mont Gelé und Mont Fort sind brutal steil und haben es in sich. Wer also nach Verbier will, muss wirklich Skifahren können oder viel Mut haben.

In der Mongolei gibt es auch seit dem Jahr 2009 ein Skigebiet - das Sky Resort. Das ist schon deshalb freakig, weil dort kaum Schnee fällt - ist also alles Kunstschnee - unglaublich, was? Hier gibt es ein paar Infos auf englisch: http://chinbat-tamir.blogspot.com

Wirklich außergewöhnlich : Das Skigebiet Ab Ali im Iran. Bekannte waren nicht dort , aber in Teheran, welches nur 75 km entfernt ist. Eigentlich ist es ja im Iran sehr heiß, weswegen das Skigebiet wirklich außergewöhnlich ist. Es ist das 1. Skigebiet im Iran. Falls dir das mit dem Umsteigen nicht zu umständlich wird, könntest du mit Alitalia dort günstig und sicher hinkommen ( falls du eine zeitlich günstige Verbindung findest ). LG

Nachdem Du ja schon Antworten im Sinne Deiner Frage bekommen hast erlaube ich mir eine zwar wenig hilfreiche aber ehrliche und vielleicht anregende Antwort anzufügen.

Ich will ja nicht besonders überheblich damit wirken, aber ich habe mir beim Lesen der Frage als erstes gedacht:

Vielleicht liegt das Besondere und mitlerweile Aussergewöhnliche beim Wintersport ja doch eher im Ski-Touren gehen, also in einer Region wo nicht jeder Liftmast beschallt wird und Dauerbespassung herrscht.

Und zu einer Zeit wo eben auch Schnee liegt und nicht an einem Ort wo beschneit wird oder gar künstliche Bedingungen mit einem riesen Energieaufwand dafür Sorgen....

Jedenfalls mir stösst dieses Verlangen nach "immer mehr, immer lauter, immer höher, skifahren um jeden Preis, auch in der Wüste oder Skihalle" irgendwie sauer auf, so kam mir der Gedanke, das das Besondere doch schon eher in der Einfachheit liegt!

"Ein Skiurlaub Freak" - hmmmmm. Das deutet mehr auf Piste hin, oder?


Afriski und die Mongolei sind wirklich ausgefallen! Zumindest Afriski könnte aber einen Skifahrer nur wenige Abfahrten zufrieden stellen. Chile ist ausgefallen und vom Pistenplan her ein "normales" Skigebiet mit Abwechslung und Anspruch für eine Woche.


Ungenannt sind die -für mich außergewöhnlichen- Skigebiete bzw. Urlaubsmöglichkeiten in autofreien Orten oder auf komfortablen Hütten/Hotels irgendwo oben an einer Piste. Nicht ganz im Sinne von kakaobutter, aber in der Richtung, dass dass Außergewöhnliche vielleicht das Einfachere sein könnte. Da gäbe es einige Orte in der Schweiz aber auch in Österreich und Italien.

z.B. 4-Sterne-Hütte: http://www.x-aces.com/content.aspx?ArticleID=07db6623-e9cd-4815-991c-802b06c2c6dc an der Piste

z.B. Heli-Skiing, Pisten und totaler Luxus: bergfex.at/lech-ol-zuers/unterkunft/huette/lech,80113/#/lech-ol-zuers/ (ich glaube, da gibt es auch eine Dorf-U-Bahn!)


Ganz am anderen Ende der Skala wäre dann noch Heliskiing in Kanada oder Russland.

Was möchtest Du wissen?