In Usbekistan Moscheen besichtigen?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo lituma,

die für Touristen interessanten Moscheen kannst du alle problemlos besichtigen. Einige davon werden auch gar nicht mehr als Moschee genutzt sondern sind jetzt ein Museum. Das gleiche gilt auch für die Medresen (Koranschulen).

In Taschkent findest du den Khast-Imam Komplex mit der Teleshayakh Moschee und der Barak-khan Medrese und die Kukeldash Medrese, können alle problemlos besichtigt werden.

Chiwa ist innerhalb der Festungsmauern sowieso eine Museumsstadt mit nur wenigen Einwohnern, hier findest du die Juma Moschee mit ihren 215 geschnitzten Holzsäulen. Sie kann genauso problemlos besichtigt werden wie das Mausoleum Pahlawan Mahmoud, das auch als Wallfahrtsstätte dient und besonders bei Hochzeitspaaren beliebt ist.

Die Gök Gumbaz und die Moschee Hasrati Imam mit dem Mausoleum Jahangirs, eines Sohnes von Timur findest du in Schahrisabs. Auch die "Gruft Timurs", allerdings leer findest du dort. Timur ist im Gur Emir Mausoleum in Samarkand bestattet.

In Samarkand findest du neben den beknnten Medresen Ulugh Bek und Shir Dar auch die Tillakori Medrese, zurecht als die "goldgeschmückte" bezeichnet, die nach dem Verfall der Bibi Chanumm Moschee als Freitagsmoschee diente. Die Bibi Chanum Moschee ist eine Ruine, allerdings mit noch immer gut erkennbaren beeindruckenden Ausmaßen und wunderschön leuchtenden blauen Kuppeln. Auch der Schah - i - Zinda, ein Mausoleumskomplex mit dem Grab eines Verwandten des Propheten kann besichtigt werden, der Komplex ist aber auch eine vielbesuchte Pilgerstätte.

Die meisten Moscheen und Medresen findest du in Buchara. Die Moschee Kalon wird noch als Freitagsmoschee verwendet und zur Zeit des Freitagsgebetes auch für Touristen nicht zugänglich. Sie hat beeindruckende Ausmaße und du solltest sie auf jeden Fall besichtigen. Auch auf das Minarett Kalon daneben solltest du unbedingt hinaufsteigen, der Blick über die Moschee und über Buchara ist wirklich eine Wucht. Die gegenüberliegende Medrese Mir-e-Arab ist noch in Betrieb und kann nicht besichtigt werden. Die anderen bekannten Medresen sind Museen und in den meisten davon sind auch Souveniergeschäfte eingerichtet, dadurch wird eine Besichtigung leider etwas erschwert.

In der Nähe von Buchara liegen noch die beiden Pilgerstätten Tschor Bakr und die Chanaka Nakschbandi, das Zentrum des Nakschbandi - Ordens, einer Sufi Gemeinschaft.

Natürlich solltest du bei der Besichtigung respektvolles Verhalten an den Tag legen und auch auf eine der Bedeutung der Sehenswürdigkeiten angemessene Kleidung achten. Dann steht einem beeindruckenden Erlebnis nichts mehr im Wege.

LG und schönen Aufenthalt in Usbekistan

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
22.04.2012, 17:07

WOW! DH!

LG

0
Kommentar von TTravel
24.04.2012, 13:28

Es wurde sehr schön kommentiert! Vielen Dank!

0

Was möchtest Du wissen?