In Italien als Deutschlehrerin?

2 Antworten

Prinzipiell schon. Gerade private Schulen suchen immer wieder Muttersprachler. Allerdings trifft die Wirtschaftskrise Italien sehr schlimm und im Moment sind Weiterbildungsmaßnahmen das erste, woran gespart wird. Ich würde dir Mailand empfehlen, schau mal dort auf die Seiten der Schulen. Da findest du am ehesten etwas.

Nein, das ist nicht einfach. Nur sehr wenige Italiener wollen Deutsch lernen. Zudem hat Italien die autonome Provinz Bozen, wo Deutsch gesprochen wird und woher die meisten Deutschlehrer stammen, die es gibt. Etwas besser sind die Chancen als Übersetzer, aber dafür muss man zuerst perfekt Italienisch können.

Was möchtest Du wissen?