Impfen lieber beim tropeninstitut oder beim Allgemeinarzt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ich hab beides schonmal ausprobiert und war mit beidem eigentlich zufrieden. Im Grunde hat das Tropeninstitut, sofern es in deiner Nähe eines gibt, einfach mehr Erfahrung mit verschiedenenen Ländern, aber der Hausarzt kann das durchaus auch. Er muss nur öfter spicken:-) Von den Kosten ist es eigentlich ziemlich ähnlich, da wäre eher wichtig, Deine Kasse zu fragen, ob sie die Impfkosten übernimmt.

Ich hatte gerade selbst aktuell den Fall, dass ich zunächst beim Hausarzt war, der sich aber irgendwie nicht so wrklich auskannte. Dann bin ich zur Sicherheit nochmal zum Tropeninstitut, und die hat sich etwas über dessen Arbeitsm´weise muckiert. Allerdings kann man diesen Fall ja jetzt nicht einfach pauschalisieren. Wenn Du auf Nummer sicher gehen willst, geh doch einfach zu beiden. Von den Kosten ist es ziemlich egal. Beim Tropen inst zahlst Du eine Beratungsgebühr von 20,-, beim Arzt 10,- Praxisgebühr.

Allgemeinmediziner haben mit Impfungen bzgl. Tropenkrankheiten nur am Rande zu tun.

Auch brauchst Du nicht gleich zum Tropeninstitut ( falls Du ein solches nicht gerade in der Nähe hast ).

Über die deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und internationale Gesundheit eV findest Du über die Suchfunktion Fachärzte mit Zusatzbezeichnung Tropenmedizin bzw. zertifizierte Ärzte der Gesellschaft für Tropenmedizin etc und Gelbfieberimpfstellen:

http://www.dtg.org/aerzte.html?&no_cache=1

Gib einfach nur den Namen der Stadt ein, in der Du suchst. Preislich tut sich das allerdings herzlich wenig.

Tropenmedizin ist eine Zusatzbezeichnung zu einem bestehenden Facharzttitel ( und keine eigene Facharztbezeichnung). Daher findest Du diese bei den verschiedensten Fachrichtungen - nicht wundern.

Lieben Gruss

P.S. Falls Du nicht fündig wirst: auch die Ärztekammer kann Dir Auskunft geben.

Wenn Du genau weißt was für Impfungen Du benötigst, dann genügt der Hausarzt. Brauchst Du aber noch Beratung zum Impfschutz für spezielle Regionen oder zu Verhaltensweisen, dann würde ich einen Tropenarzt oder ein Tropeninstitut aufsuchen. Meines Erachtens sind Sie aussagefähiger, weil sie mit den Impf-Informationen täglich zu tun haben.

Wie binimurlaub schon geschrieben hat, kommt es auf die Impfungen an. Eine Tetanus oder Hepatitis-Impfung kann Dir jeder Hausarzt geben. Eine Gelbfieber-Impfung hingegegen, darf nicht von jedem Arzt, sondern nur von staatlich zugelassenen Gelbfieber-Impfstellen durchgeführt werden. Hier ist meist das nächste Gesundheitsamt die richtige Anlaufstelle. Du solltest die Impfungen allerdings vorab alle mit dem Hausarzt durchsprechen, da manchmal die Impfreihenfolge wichtig ist. Ich hatte mal das Problem, dass ich eine Gelbfieber-Impfung benötigte aber nicht bekommen habe, weil mein Hausarzt zuvor eine andere Impfung gemacht hatte, bei der ein Abstand von mehreren Wochen nötig war. Ich bin dann einen Tag vor Abflug noch in die Uniklinik nach Göttingen gefahren, wo ich eine Gelbfieber-Impfung bekommen habe. Allerdings war der Schutz nur eingeschränkt.

Also unbedingt rechtzeitig den Hausarzt besuchen und einen Impfplan aufstellen lassen!

Du kannst Dich auch beim Gesundheitsamt impfen lassen. Da es das Tropeninstitut aber nicht in jeder Stadt gibt, wird dies sehr wahrscheinlich - aufgrund der Fahrtkosten - die teurere Variante sein.

Im Allgemeinen kommt es auch darauf an, wogegen Du Dich impfen lassen willst. Daher kann hier keine spezifische Aussage getroffen werden. Dein Hausarzt gibt Dir aber gerne konkrete Auskünfte.

Anlaufstelle für delikate Impffragen (nicht Tetanus) bei Reisen ist für mich immer ein Tropenmediziner oder das Tropeninstitut.

Was möchtest Du wissen?