Im Winter nach Kreta - was ist da noch geöffnet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Guten Morgen semper,

ich rate dringend davon ab! Reisen in der Nebensaison ist ja grundsätzlich schön und gut, aber wenn fast alles geschlossen hat, dann bekommt man schon ein komisches Gefühl. Ich rate sogar schon davon ab, mitte Oktober noch nach Kreta zu fliegen, so wie ich das mit kleinem Kind getan hab`. Bin vor zwei Wochen aus Kreta wiedergekommen.

Ich war in dem schönen Ort Bali, der mit seinen drei Buchten und der eigentlich guten Infrastruktur, wirklich ein tolles Flair hat. Nur leider hatten die meisten Läden, Restaurants, Cafés schon geschlossen oder waren dabei. Vieles wirkte nicht angenehm, sondern wie ausgestorben. Wir waren auch viel mit dem Bus unterwegs; und fast überall ein ähnliches Bild. Klar, in Heraklion geht das Leben - auch im Winter - weiter, aber wer möchte da Urlaub machen? Auch die Einheimischen raten von einem Urlaub in den Wintermonaten ab. Hinzu kommt, dass das Wetter sehr ungemütlich werden kann - starke Stürme, Regen etc. Wir hatten einen Vorgeschmack davon... Fazit: Wer die volle Schönheit Kretas kennenlernen will, wartet auf den Frühling!:-)

Die beiden Antworten sind absolut realistisch, die meisten Orte sind wie ausgestorben. Es gibt aber einen Aspekt, der eine Reise nach Kreta im Novenber doch noch lohnenswert macht und zwar die Olivenernte. Man kann hautnah dabei sein und auch eine Ölmühle besuchen. Eine interessante Erfahrung, die nur die wenigsten mal gemacht haben. Mehr zur Olivenernte, zum Rückschnitt der Bäume, Herstellungskosten und vieles mehr findet man hier: http://www.olivenoele.net/olivenoel/olivenoel-qualitaet-olivenernte-herstellungskosten-olivenoel

Wenn Du nur auf z.B. Bergdörfer oder vollkommen untouristische Orte aus bist, dann versuch Dein Glück, dort geht der Alltag weiter. Von dem wirst Dua ber auch nicht allzuviel abbekommen. Also entweder ist Dir nach Einsiedelei und für Dich sein, dann ja, ansonsten kann es durchaus sehr unwirtlich werden!

Tagestrip von der Ostsee, wohin und was unternehmen?

Hallo liebe Nutzer,

Ich und mein Freund haben Ende August zusammen eine Woche Urlaub. Da das Geld für eine richtige Reise nicht reicht, habe ich mir überlegt, ihm wenigstens mit einem Städtetrip eine kleine Freude zu bereiten.

Wir kommen aus Mecklenburg Vorpommern und sind weitesgehend mobil mit dem Auto, andere Reisemittel möchte ich ungern nutzen da es wirklich sehr spontan sein und einen wirklichen Überraschungseffekt erzeugen soll. D.h. ich möchte einfach an einem beliebigen Tag früh morgens aufstehen und sagen: Komm Schatz, mach dich fertig und zieh dich an, wir fahren los! Sowas hatten wir sowieso schon eine Weile geplant, also ins Auto rein und einfach fahren, für den Städtetrip möchte ich jedoch wenigstens grobe Anhaltspunkte im Hinterkopf haben, da ich in der jeweiligen Stadt auch gerne etwas besonderes mit ihm unternehmen möchte. Darauf bezieht sich letztendlich diese Frage.

Welche Städte (außerhalb von M-V, jedoch auch nicht am unteren Ende von Deutschland) empfehlt ihr und habt ihr für diese Stadt auch Vorschläge für BESONDERE Unternehmungen? Sowas wie bummeln gehen, Museen oder Konzerte ist natürlich auch schön, nur würde ich wirklich gern etwas spezielleres haben. Bevorzugt werden größere Städte, denn wir sind noch realtiv jung (U25) und es ist klar, dass dort sehr viel mehr für unsere Interessen geboten wird, gerade auch Ausgefalleneres denke ich :)

Freue mich auf eure Ideen und Inspirationen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?