Im Januar nach Miami ohne Hotel zu buchen?

4 Antworten

Januar ist natürlich absolute Hauptsaison. Dennoch würde ich mich wundern, wenn für nur 2 Personen gar nichts machbar wäre. Günstiger sind natürlich Hostels (die keineswegs dreckig sein müssen, sondern lediglich Komforteinschränkung bedeuten) oder die berühmten Motels. Hier ist die Fluktuation der Gäste so groß, dass man nun wirklich keine Sorge haben müsste, nichts zu bekommen. Und jedes Zimmer kann man besichtigen, bevor man es bezieht.

Ich persönlich habe ganz gute Erfahrungen mit einer Webseite gemacht, auf der man Hotels bucht ohne deren genauen Namen zu kennen. Dadurch bekommt man günstigere Deals (die Hotels wollen nicht, dass unter ihrem Namen günstigere Raten im Internet zu finden sind, als auf der eigenen Webseite, gleichzeitig möchten sie die Zimmer auslasten). Ich habe dadurch z.B. ein Hotelzimmer in Vegas für 70$ bekommen, dass auf der Hotelwebseite gute 200 $ gekostet hat. Die webseite heißt hotwire.

Wenn du Miami reisen möchtest, dann mußt du keine Hotels vorbuchen. In Florida, wie überall in den USA, gibt es an fast jeder Straßenecke Motels, die nur darauf warten, daß sie ihre Zimmer vermieten können. Ich war schon einige Male in den USA und habe noch nie, wirklich nie, ein Hotelzimmer vorgebucht. Das ist wirklich völlig unnötig. Was du brauchst ist einen günstigen Flug und einen günstigen Mietwagen. Der Rest ergibt sich von ganz alleine. Und - wie die anderen schon geschrieben haben - du kannst dir jedes Zimmer vor der Bezahlung ansehen. Da ist dann auch nix mit dreckiger Absteige. Du kannst daher jederzeit was Besseres suchen, wenn dir das Zimmer nicht gefällt.

Was möchtest Du wissen?