Ich würde gerne erfahren, ob es eine Möglichkeit gibt, sich vor Malaria zu schützen oder die Krankheit mittels Medikamente(keine Impfung) zu beheben?

5 Antworten

Hallo Prearp,

normalerweise, ist die Malaria Impfung die gängigste Schutzvorkehrung gegen Malaria. Wobei meine Reise nach Thailand, einst ein Vorsorge-Package zur Schutzbehandlung bot. Dies wurde mir in Vietnam sofort angedreht und ich war schon erst einmal etwas erstaunt, weil mir nicht einmal bewusst war, dass es dort Malaria gab.

In Afrika ist Malaria natürlich weit verbreitet. Alleine Botswana, Tansania oder Kenia sind betroffen und liegen nah zusammen, sodass es übergreifend ist. Medikamente gibt es natürlich auch für die Vorbeugung, wie Du auf dieser http://www.expressdoktor.com/ Webseite nachlesen kannst.

Ansonsten ist nur die Impfung, der Insektenschutz sowie Medikamente wirklich vorbeugend geeignet, um Malaria zu bekämpfen. Mehr wird es da wohl offenbar auch nie geben.

Ich bin jedoch kein Freund von Impfungen, weil diese immer Risiko behaftet sind. So viele Menschen sind schwerstbehindert aufgrund von meist "harmlosen" Impfungen und deswegen vermeide ich das immer.

Schönen Abend

Noch mal zum Mitschreiben: ES GIBT KEINE IMPFUNG GEGEN MALARIA. Bitte nicht einfach irgendwas erzählen... 

0

Guten Tag,

ja, zum Schutz (vor Stichen) gibt es die Möglichkeit von Repellents, also Mückenschutzmitteln, körperbedeckender Kleidung, Moskitonetzen etc. (also alles, was dich überhaupt vor einem Stich schützen kann).

Oder medikamentös die sogenannte Malariaprophylaxe (Medikamente, die man vor/während der Reise über einen gewissen Zeitraum konsequent einnimmt, um eine Immunisierung zu erreichen). Die Prophylaxe kann unangenehme Nebenwirkungen haben und ist auch bezüglich der Wirksamkeit umstritten, daher solltest du je nach deinem Zielgebiet unbedingt einen Tropenmediziner/Facharzt aufsuchen, ob oder was nötig ist.

Sollte es zu einer Infektion kommen, gibt es für den Notfall Malaria-Standby-Mittel, d.h. Medikamente, die nach einer Infektion noch im Urlaubsgebiet eingenommen werden.

Bei Erkrankung gibt es die medikamentöse Behandlung, die von der Art der Malaria, dem Schweregrad und der Region der Infektion abhängt (das will man nicht).

Impfungen gibt es aktuell noch nicht, sind aber in der Untersuchungsphase.

Gute Info z.B. hier: http://tropeninstitut.de/malaria/schutz.php

Daher, um wichtige Informationen für dein Zielgebiet zu erhalten, kontaktiere einen Tropenmediziner/ein Tropeninstitut, um detaillierte Informationen zu erhalten.

LG Endless

Liebe Endless, Dein Link führt zu einem privaten 'Tropeninstitut', dessen Inhaberin nicht einmal auf dessen eigener Seite von Reisemedizinern oder Gelbfieber-Impfstellen aufgeführt ist.

Ein besserer Hinweis wäre vielleicht auf die Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin http://www.dtg.org/institut.html, der namhafte Mediziner bzw. medizinischen Institutionen angehören.

0
@Roetli
Ok, aber die Informationen sind ja in Ordnung (bin ja ned ganz bled9
0

Hi, also man kann sich gegen Malaria impfen lassen. Das ist glaub ich teilweise sogar Pflicht...Wenn man Malaria jedoch hat, dann kann man es soweit ich weiß nicht mehr ganz bekämpfen.

Was möchtest Du wissen?