Ich reise im Juli für 7 Tage nach Venedig, dort jemand Geheimtipps für mich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ganz wichtig: unbedingt in der Altstadt wohnen! 

Nicht Festland / Mestre / Lido, dann muß man immerzu rein und rausfahren. Vor allem abends ist die Atmosphäre in der Stadt einfach traumhaft. Wo in der Stadt ist eigentlich egal und hängt vom Preis ab. Je näher an San Marco desto teurer, Richtung Bahnhof und in Santa Croce gibt es auch gute und preiswertere Unterkünfte.

Lohnenswerte Kirchen neben dem Markusdom: Sta. Maria della Salute (die Kuppelkirche auf der anderen Seite vom Kanal), Frarikirche und SS. Giovanni e Paolo, die Grabkirche der Dogen.

Gute und verhältnismäßig preiswerte Restaurants gibt es auch in jedem Stadtviertel. Einige sind z.B. in der Ruga Giuffa zwischen Sta. Maria Formosa und Zaccaria. Für eine Pause zwischendurch und leckere Tramezzini die Osteria Al Baco zwischen Dogenpalast und San Zaccaria. Auch immer wieder gut das Ai Schiavi gegenüber der Kirche San Trovaso.

Juli ? Zum Redentorefest ? Dann rechtzeitig einen guten Platz an der Riva für das grandiose Feuerwerk sichern.

PS: wirkliche Geheimtips gibt es nicht mehr, dazu ist die Stadt inzwischen viel zu überlaufen, irgendwer war immer schon da. Lieber selber etwas entdecken (und dann am besten für sich behalten, denn sonst ist es beim nächsten Besuch schon nicht mehr das was es war)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geheimtipp jetzt vielleicht grad nicht, aber den Markusplatz zum Sonnenaufgang zu erleben, ist schon besonders schön. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bitte suche in der Suchfunktion hier nach Beiträgen der geschätzten (und leider nicht mehr aktiven) Mitforistin tintoretto.  Sie lebt(?e) in Venedig und hat dieses Forum mit zahlreichen sach- und ortskundigen Beiträgen zu der Stadt bereichert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?