Ich möchte nach Indien reisen, brauche ich irgend welche speziellen Impfungen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wir rufen da immer beim nächstgelegenen Tropeninstitut an, dort erhält man für das Jeweilige Land bzw für das zu bereisende Gebiet des Landes ganz genaue, kompetente und sichere Auskünfte oder suche einen speziellen Tropenmediziner auf.

Hausärzte und andere nicht spezialisierte Ärzte haben da meist wenig Ahnung und du bekommst aus reiner Vorsicht eher Zuviel Impfstoffe verordnet. Eine unsere Erfahrungen!!

Denn hier gilt soviel wie nötig bzw so minimal als möglich.

ManiH hat es bereits auf den Punkt gebracht. Ich will nur noch etwas ergaenzen. Tetanus und Hepatitis sollte man sowieso regelmaessig auffrischen (kann man sich ja auch in Deutschland holen) Indien ist ja praktisch ein Kontinent fuer sich. Es gibt Gegenden wo man kaum Infektionsrisiken ausgesetzt wird, und es gibt Gegenden wo das Risiko hoch ist. Vor allem Malaria, Typhus und auch Cholera. Da ich die Nebenwirkungen der Impfungen vermeiden will, lasse ich diese Impfungen sein, vermeide aber Malariagebiete (Man bekommt sehr genaue Karten der Malaria-Gebiete)

trelos 26.12.2015, 18:54

Impfung für Malaria läßt du sein? hm - interessant, ich laß die Medikamente dafür sein, reise doch in Malariagebiete und habe das heute dafür übliche stand-by Medikament mit (bei Fieber wenn kein Arzt in der Nähe zum Testen, dann! nimmt man das (erst)). Typhus und Cholera hatte (od. hat?) nie Nebenwirkungen. - ich impfe gerade für Indien alles was man so braucht!

1
Penguin8 03.01.2016, 12:28
@trelos

Eine "Impfung" gegen Malaria gibts - leider - immer noch nicht. Und alle Vorbeuge- oder Aktivmittel sind extreme Chemische Keulen. Und ich habe mir, TROTZ Vorsorge, Malaria eingehandelt, und zwar die Tropicalis. Deshalb muss ich neue Infektion vermeiden, da dies fatal ausgehen koennte. Und von wegen Typhus und Cholera Impfungen hatten nie Nebenwirkungen ? Ich war oft als Reiseleiter mit Gruppen unterwegs, und der Anteil an Personen mit Nebenwirkungen war stets ziemlich hoch. Also: Empfehlung: Indien ist riesig. Und die Landesteile ohne, oder mit geringem Infektionsrisiko sind die Mehrzahl. Also kann man sich entsprechend seine Reiseroute aussuchen.

0

ich empfehle die üblichen: Tetanus, Hepatitis a+b, meningokokken, Gelbfieber evtl. lg

trelos 26.12.2015, 18:54

Gelbfieber nur für Afrika und Südamerika!...

0

Mach am besten einen Termin bei deinem Hausarzt zur Reiseimpfberatung. Oder geh zu einem Tropenarzt, Informationen dazu findest du im Internet. Liebe Grüße Melanie

Was möchtest Du wissen?