Ich möchte billig durch Europa reisen, wie mache ich das am besten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da würde ich mir an deiner Stelle als erstes ein Profil bei www.couchsurfing.org anlegen und versuchen ein paar positive Referenzen zu sammeln. Dann kannst du in allen Städten, die du anpeilst nach Übernachtungsgelegenheiten suchen. Das heißt nette Leute bieten eine Couch an und du musst dafür nichts bezahlen. Länger als zwei oder drei Tage, würde ich die Gastfreundschaft aber nicht ausnutzen. Da gibt es dann auch noch verschiedenen Foren zu allen Städten. Da könntest du zum Beispiel nachfragen, ob jemand einen Job für dich hätte... die Leute sind in der Regel sehr hilfsbereit und oft bekommt man Sachen ermöglicht, mit denen man nie gerechnet hätte. Probier es aus!

Bist du ausgeprägt kontaktfreudig und skrupellos? Dann könnte es dir gelingen, so viele Leute wie nötig anzuquatschen und kennenzulernen. Oft ergibt sich auch aus einem Kontakt der nächste. Planen lässt sich das wohl nicht. Aber wenn du so drauf bist, sollte das gelingen, mehr oder weniger.

Kommt darauf an, wie alt du bist und wie mutig. Am billigsten reist man immer noch "auf dem Daumen" - kennt den Ausdruck noch jemand? - also als Tramper - die modernere Form wäre die Mitfahrgelegenheit, aber die kostet natürlich auch einen kleinen Beitrag. Für Kost und Logis arbeiten kann man oft noch auf Bauernhöfen, besonders im Sommer zur Erntezeit. Aber ich denke, so einfach wie früher ist das nicht mehr - du solltest dich also schon gut vorbereiten - trotzdem ganz viel Spaß und neue Erlebnisse!

Mein möglicher Reiseplan mit Interrail

Hallo,

ich plane eine Zugreise durch Europa mit Interrail und nachdem ich meinen Plan etwas konkretisiert habe, hätte ich da noch ein paar Fragen:

  1. Lohnt sich Interrail bei meiner Route ? Ich frage, weil man ja auch manchmal draufzahlen muss und somit die Spontanität vielleicht nicht gegeben ist und preislich weiß ich auch nicht, wie sich Einzelkarten zu Interrail gegenüberstehen.

  2. Wie mache ich das z.b. in Budapest mit der Währung ? Ich plane nicht, eine Geldkarte mitzunehmen, sondern nur Bares, sicher verstaut. Werde nur mit Rucksack reisen.

  3. Findet Ihr, dass mein Zeitplan genug ist, um die wichtigsten Dinge zu erleben ? Natürlich kann man das Leben einer einzelnen Stadt nicht richtig erleben, aber es geht mir darum die Städte einfach zu sehen, genau angucken kann man sich eine Stadt, die gefällt, ja immer noch später. Ich plane auch nicht in Clubs zu gehen. Es geht mir nur darum, etwas zu sehen.

Hier der Plan ( Wollte eigentlich erst 2013 los, aber habe mich entschieden, es Ende Dezember über Silvester anzugehen, falls ich es durhziehe ): Köln-Berlin-Dresden-Prag-Budapest-Wien-Venedig-Florenz-Rom-Pisa-Mailand-Zürich-Paris-Brügge-Köln

Pisa und Mailand sind nur kurze Zwischenstationen zum Füße vertreten. Geplant ist der 22 Tage Pass. Genaue Planung und Startdatum weiß ich noch nicht. Bin noch unsicher, wo ich mir Silvester "anschaue". Grob geplant sind 1 1/2 Tage pro Stadt und dann Nachmittags in die Nächste bis Abends und eine Schlafmöglichkeit suchen oder aber Nachtzug nehmen und länger bleiben. Natürlich würde ich in manchen Städten mehrere Tage bleiben, aber das plane ich noch. So wie ich es gerechnet habe, könnte ich also in ein paar Städten wirklich doppelt so lange bleiben, wie in anderen.

Danke für alle Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?