Ich möchte billig durch Europa reisen, wie mache ich das am besten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da würde ich mir an deiner Stelle als erstes ein Profil bei www.couchsurfing.org anlegen und versuchen ein paar positive Referenzen zu sammeln. Dann kannst du in allen Städten, die du anpeilst nach Übernachtungsgelegenheiten suchen. Das heißt nette Leute bieten eine Couch an und du musst dafür nichts bezahlen. Länger als zwei oder drei Tage, würde ich die Gastfreundschaft aber nicht ausnutzen. Da gibt es dann auch noch verschiedenen Foren zu allen Städten. Da könntest du zum Beispiel nachfragen, ob jemand einen Job für dich hätte... die Leute sind in der Regel sehr hilfsbereit und oft bekommt man Sachen ermöglicht, mit denen man nie gerechnet hätte. Probier es aus!

Bist du ausgeprägt kontaktfreudig und skrupellos? Dann könnte es dir gelingen, so viele Leute wie nötig anzuquatschen und kennenzulernen. Oft ergibt sich auch aus einem Kontakt der nächste. Planen lässt sich das wohl nicht. Aber wenn du so drauf bist, sollte das gelingen, mehr oder weniger.

Kommt darauf an, wie alt du bist und wie mutig. Am billigsten reist man immer noch "auf dem Daumen" - kennt den Ausdruck noch jemand? - also als Tramper - die modernere Form wäre die Mitfahrgelegenheit, aber die kostet natürlich auch einen kleinen Beitrag. Für Kost und Logis arbeiten kann man oft noch auf Bauernhöfen, besonders im Sommer zur Erntezeit. Aber ich denke, so einfach wie früher ist das nicht mehr - du solltest dich also schon gut vorbereiten - trotzdem ganz viel Spaß und neue Erlebnisse!

Was möchtest Du wissen?