Huskytour in Schweden?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gib mal oben Rechts Hundeschlittentouren ein. Da gibt es einige Anmerkungen von Zinni und von mir auch einen Link auf einen von vielen Anbietern (in diesem Fall Norwegen, Schweden ist ebenfalls riesig) nebst allgemeinen Hinweisen.

http://deutsch.birkhusky.no/

Das ist absolut KEINE Tierqälerei. Im Gegenteil. Diese Tiere wollen RENNEN und sind mit Begeisterung bei der Sache. Verfolge mal den Start eines Hundeschlittengespanns, wenn man nur mit äußerster Kraftanstrengung und Bodenanker dafür sorgt, dass es nicht vorschnell ohne Dich als Musher losgeht.

Ein gelangweilter Husky in einer warmen Großstadtdachgeschosswohnung ohne Bewegung mit gleichzeitig bewegungsfaulem Herrchen/ Frauchen ist Tierquälerei. Und ganz nebenbei: Stelle es Dir nicht so leicht vor: Eine richtige Outdoor- Hundeschlittentour mit eigenem Gespann ist umgekehrt Menschenquälerei. Untrainierte Leute haben da viel weniger Spass als die Hunde mit ihnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Transfers gehen meist ab/bis Kiruna - organisierte Husky Touren werden vorwiegend über Dertour und Hauser Exkursionen angeboten. Die Touren kann man ruhigen Gewissens machen - Huskies brauchen viel Bewegung und lieben derartige Aktivitäten. Hier gibts einen guten Überblick über div. Angebote:

http://www.studienreisen.de/modul/list.php?ref=12920&pid=710554&land_id=167&txt_search_volltext=husky&show_search=1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von tauss
19.11.2011, 19:28

Es gibt jede Menge Anbieter. Jede schwedische (Lappland-) Gemeinde kann Dir welche nennen. Dennoch hätte ich natürlich nichts gegen einen der großen Anbieter.

Und MEIST über Kiruna trifft nicht zu. Es kann AUCH via Kiruna gehen. "Mein" Ausgangspunkt für Lappland ist z. Umeo und von dort mit dem Bus in Ri. norwegische Grenze.

0

Was möchtest Du wissen?