Hotel gebucht Kategorie A, Hotel gekommen Kategorie B. Schadenersatz?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein schlechteres Hotel in einer deutlich schlechteren Lage ist ein substantieller Reisemangel. Einen Schadensersatz wirst Du auf alle Fälle bekommen können (ich gehe jetzt mal davon aus, dass alles ordentlich dokumentiert ist bzw. Bestätigungen der Reiseleitung vorliegen).

In welcher Höhe, das hängt von vielen Faktoren im Einzelfall ab, die wie hier nicht kennen und, selbst dann, wahrscheinlich nicht korrekt einordnen könnten. Dazu gehört juristische Erfahrung, und in so einem Fall ist sicher der Weg zu einem erfahrenen Anwalt im Reiserecht kein Fehler. Näherungswerte findest Du in der sog. Kemptener Tabelle. GuggstDuHier: http://www.reiserecht-fuehrich.de/PDFs/Kemptener%20Reisem%E4ngeltabelle-Version-1.pdf

Mein Tipp wäre, der Schaden liegt bei 30 % des Reisepreises. Fordern vom Veranstalter würde ich deutlich mehr.

Ergänzend sei zu erwähnen dass die Fragestellerin dem Veranstalter die Möglichkeit zur Abhilfe gegeben haben muß. Hat sie vor Ort die Reiseleitung nicht kontaktiert um den Mangel beheben zu lassen, wird eine Reklamation unter Umständen keinen Erfolg haben.

Machen würd ich´s natürlich trotzdem - und zwar bis spätestens vier Wochen nach Rückkunft!

bye Rolf

0
@reiserolf

Es wurde Alles dokumentiert. Mit Fotos und beim Reiseleiter. Schriftlich. Es konnte keine Abhilfe des Reisemangels vorgenommen werden, da das Hotel überbucht war.

Danke nochmals fü´r den Hinweis.

Bye Katzenmuter

0

Wie und wo hast du gebucht? Hast du schriftliche Belege über die Buchung und der Buchungsbestätigung in Kategorie A? Wenn ja, kündige doch die Buchung unverzüglich auf!!! Das ist keine Rechtsauskunft!

Wie soll ich denn die Buchung aufkündigen??? Der Urlaub ist bereits vorbei.

Gruß Katzenmutter

0

Was möchtest Du wissen?