Hostels in Schottland vorbuchen oder spontan sein?

4 Antworten

Mai müsste auch in Schottland gehen. Wir wahren in der Hauptsaison Juli und hatten alles vorgebucht, war in dem Monat auch gut so. Wir unterhielten uns unterwegs mit Deutschen, zwei Personen, die nichts vorgebucht hatten und sie meinten sie hätten in B&B auch immer etwas gefunden, allerdings manchmal mit etwas suchen. Daher nehme ich an dass Mai kein Problem sein dürfte.

Mai ist eine wunderbare Zeit zum Reisen in Schottland. Die Tage sind lang und es gibt nicht allzuviele Schulferien. Die Briten haben gelegentlich Bank Holidays, die gerne montags liegen und lange Wochenenden ergeben. Keine Feiertage in unserem Sinne, aber doch erhöhtes Reiseaufkommen. Das ist nächstes Jahr der 7. Mai und der 28. Mai der Fall. An diesen Wochenenden würde ich ggf. früher buchen, aber mit etwas Flexibilität wird sich auch kurzfristig ein Quartier finden, möglicherweise aber nicht das Wunschquartier. Dann mag es um örtliche Ereignisse wie zB den Atholl Highland Games am letzten Maiwochenende regional eng werden.

Zusammengefasst: Allzuviele Sorgen solltest Du Dir nicht machen.

Hallo,

für die schottischen Jugendherbergen gibt es eine Webseite, über die man prinzipiell alle offiziellen Jugendherbergen vorbuchen kann:

https://www.syha.org.uk/

Ausnahme hier bei sind die äußeren Hebriden, falls ihr vor habt, die westlichen Inseln zu besuchen. Hier werden die meisten Hostels von einer regionalen Organisation betrieben. Eine Übersicht gibt es hier:

https://www.visitouterhebrides.co.uk/accommodation/hostels-and-bunkhouses

Ferner gibt es in den Großstädten so mache privat geführte Hostels, die man über die üblichen Reiseportale buchen kann.

Man sollte auf jedenfall reservieren, um auf Nummer sicher zu gehen. Zwar gibt es sehr viele Hostels und meistens sind auch genügend Plätze vorhanden, aber es gibt so einige Orte, bei denen die Nachfrage nach Hostel-Betten sehr hoch ist (z.B. Stornoway, Thurso, Kirkwall). Zumindest in Stornoway und Kirkwall herrscht die Situation, dass es einfach zu wenige Hotels in den Städtchen gibt, um dem Touristen-Ansturm gerecht zu werden und darum so manche Touristen als Notlösung auf Hostels ausweichen, die sonst eher ein Hotelzimmer buchen würden. Von daher nicht wundern, wenn nicht alle Gäste so dem typischem Hostel-Publikum angehören.

Was möchtest Du wissen?