Hostel und Sehenswürdigkeiten in Hampi, Indien?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hampi ist ein offenes Museum und gehört zum Weltkulturerbe der UNESCO. Auf ca. 26 km² kannst du mehr als 500 Monumente bestaunen die über Täler und Hügel verstreut liegen. Hampi ist das Backpacker-Paradies schlechthin und ebenso eine Freude für die vielen Pilger die hierher kommen. Von den Hügeln kannst du traumhafte Sonnenuntergänge bewundern. Und der beste Ort zum genießen des Sonnenaufgangs ist der Felshügel Matanga Hill, gleich östlich vom Hauptbasar. Die beste Reisezeit für Hampi ist übrigens zwischen Ende Oktober und Anfang März. Dann sind die Temperaturen ok, die Regenzeit vorbei und du kannst die langen Fußmärsche durch die Ruinen ohne einen Hitzschlag erleiden zu müssen, gut durchstehen. Oder du mietest dir einen Motorroller und fährst die für dich interessanten Spots ab. Radeln ist auf Hampis holprigen Straßen und bei der Hitze eine etwas anstrengende Angelegenheit. Unterkunftsmöglichkeiten in Hampi Bazaar gibt es genügend, aber auf eher einfachem Niveau, dafür sehr gemütlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternmops 31.12.2011, 18:45

Danke für den Stern!

0

ich würde mindestens drei Tage für Hampi einplanen damit du wirklich Zeit hast die Tempelanlagen anzusehen. Außerdem gibt es super Felsen zum bouldern! Was du außderdem noch machen solltest ist eine Rikscha-Fahrt, so kommst du gut rum und der Fahrer kann dir viel Über die Stadt erzählen. Angebote für Indien kannst du hier finden: http://www.discount-reisen-angebote.de/laender/indien/ Hab zwar noch nicht geschaut ob was passendes für Hampi dabei ist, aber musst dich halt mal durch klicken!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Hampi würde ich mir zwischen 3 und 5 Tagen Zeit geben. Die Tempelanlangen kannst du dir gut in 2 Tagen anschauen. Wenn du aber auch einfach noch die wunderbare Landschaft geniessen möchtest, du einzelne Anlagen zu Fuss oder mit einem gemieteten Fahrrad oder Motorrad erkunden möchtest oder einmal auf einen der Hügel klettern willst um diese alte Stätte von oben zu betrachten, dann brauchst du etwas mehr Zeit. Du kannst dich auch auf einem der runden Boote über den Fluss setzen lassen, in einem der zahlreichen Cafes und Restaurants gut essen oder einfach rumhängen und den Sonnenuntergang auf einem Tempelberg erleben. Hostels und Guesthouses gibt es viele und du findest fast alle in den gängigen Reiseführern beschrieben. Nicht alle kann man vorbuchen. Für die erste Nacht ist aber eine Vorbuchung sehr zu empfehlen auch wenn es nicht im Wunschhostel ist, sonst läuft man Gefahr, dass kein Bett mehr frei ist und es ist sehr weit zur nächsten Ortschaft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?