Höhlenexpedition für Senioren in Bayern?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

das Salzbergwerk in Berchtesgaden ist auf jeden Fall geeignet, aber keine "richtige Höhle".

Wenn ihr fit genug seid, etwa eine Stunde (bzw 1 1/2h) ohne große Höhenunterschiede zu bewältigen, dann gäbe es noch die Möglichkeit, die wunderbare Schellenberger Eishöhle zu besichtigen (nehmt warme Kleidung mit!). Den Aufstieg spart man sich, indem man die Seilbahn in St. Leonhard bergauf nimmt, und dann in der oben beschriebenen Zeit zur Höhle absteigt- etwas trittsicher sollte man schon sein. Führungen gibt es im Sommer stündlich, der Rundweg in der Höhle (Stege/Treppen) ist gut ausgebaut und weist einen Höhenunterschied von ca. 60m auf. Zurück entweder bergauf zur Seilbahn, oder eine längere Strecke bergab zur Markt Schellenberg.

Wie gesagt, es ist bzgl. eurerkörperlichen Verfassung schwer einzuschätzen, wenn Gebrechen vorliegen, würde ich das doch nochmal überlegen...Habe dort aber schon Leute jenseits der 70 angetroffen. Die Höhle ist unglaublich: http://www.berchtesgadeninfo.de/de/aktivurlaub-bayern/bergtouren-wandern-alpen/schellenberger-eishoehle-untersberg.html

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Fränkischen Schweiz gibt es die Teufelshöhle in Pottenstein. http://www.teufelshoehle.de/

Ein Rundgang dauert etwa 45 Minuten. Der Weg durch die Höhle ist gut ausgebaut, aber wegen der vielen Treppenstufen für Gehbehinderte nur schwer, für Rollifahrer nicht zu bewältigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?