Hochsommer in Paris?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ich war mal im Hochsommer in Paris - aber im August - viele gute Restaurants haben Ferien - die Pariser fahren ans Meer, du hast also nur Touristen ;-) - wir haben uns Räder geliehen und konnten so die Stadt sehr genießen - und du hast natürlich Paris Plage im Sommer - Wiki sagt: "Paris-Plage ist heute eine öffentliche sommerliche Attraktion, die seit dem Jahre 2002 von der Stadt Paris veranstaltet wird. Sie findet jährlich in den Monaten Juli und August während der nationalen französischen Sommerferien für 4 bis 5 Wochen statt. Seit 2006 gibt es zwei Abschnitte an der Seine, die genutzt werden, daher ist die offizielle Bezeichnung jetzt „Paris-Plages“ das ist wirklich sehens- und erlebenswert!

Der Sommer ist natürlich heiß, aber die Stadt liegt auch näher am Meer und das kann ich auch aus eigener Anschauung sagen, Berlin wird sehr viel wärmer sein. Manchmal gibt es auch ganz schön kühle und nasse Tage.

Kann ich sagen weil ich häufiger im Jahr in Paris bin. Zum abkühlen eignen sich auch die Schuhgeschäfte, im Keller in der Männerabteilung, ein Spaziergang durch einen der vielen Supermärkte, dort ist die Lebensmittelabteilung meistens heruntergekühlt. Ein Spaziergang an der Seine, am besten auf dem linken Ufer weil mehr im Schatten. Und natürlich ein Eis essen, so bei meinem Lieblingseisgeschäft Pozzetto, da stand man sogar noch am Pfingstmontag um 22 Uhr lange an: http://www.online-in-paris.de/paris/paris_04/pozzetto/pozzetto.html

Lieber Kwangtung,

bitte achte darauf, dass Eigenwerbung auf reisefrage.net nicht erlaubt ist. Deine Antworten müssen sonst gelöscht werden.

Herzliche Grüße,

Caro vom reisefrage.net-Support

0

Am besten du setzt dich in einen der vielen Parks in den Schatten und gönnst dir ein Eis. Persönlich war ich während meiner Studeinzeit gerne im Jardain du Luxembourg. Alternativ kann man sich natürlich auch in eines der vielen Shoppincenters oder Arcaden begeben. Diese sind meist recht gut gekühlt ;-) http://www.gruppenreisen-frankreich.de/blog/shopping-paris-915/

Wenn es wirklich über 30° werden, ist Paris nicht mehr lustig. Die Stadt speichert die Hitze und in der Metro herrschen Saunatemperaturen. Aber jedes Ding hat zwei Seiten, dafür genießt man die lauwarmen Abende am Seineufer oder in der Außengastronomie. Geschlossen hatte nur das eine oder andere Lokal, ansonsten kannst Du alles besuchen, was Dich interessiert.

Klar ist die halbe Stadt verreist - die meisten Pariser leisten sich Ferien am Meer - aber wenn du Paris magst und dich Sommer in der Stadt nicht stört - warum nicht? Als wir das letzte Mal im August in Paris waren, war es unglaublich heiss - du kannst klimatisiert shoppen - das hat vor allem meinen Töchtern gefallen, und klimatisiert ins Museum, das war mehr was für mich - abends ist es in der Stadt sehr schön - es gibt kleine Konzerte und Parties am "Strand" - ich liebe Paris auch im Sommer!

Um das Sommerloch zu überbrücken organisiert die Stadt Paris jedes Jahr unter dem Namen PARIS QUARTIER D’ÉTÉ ein Kulturfestival.

Im Jahre 2010 findet es vom 14. Juli bis 15. August statt. Das Programm umfasst Tanz, Musik, Zirkus, Theater und weiteres.

Das "avant programme" kann auf der Homepage http://www.quartierdete.com/ als PDF herunter geladen werden. Die Hompage sollte für das Jahr 2010 eigentlich bereits am 10. Juni aktuell sein.

Im Sommer ist es in Paris Hitze ! die Pariser sind am Meer (Deauville, le Touquet, la Baule, oder St Jean Cap Ferrat sind am schicksten !) Paris mangelt an Schwimmbädern, so is es schwer, sich zu erfrischen.Sonst ist ein leeres Paris (Höhepunkt erste Helfte August) etwas sympatisches : die Leute haben Zeit, es gibt Platz überall, sogar zum parken !

Wir waren vor Jahren mal im Hochsommer, im Juli, in Paris und fanden es einfach nur heiß. Das Wetter war an sich grandios, aber für eine Stadtbesichtigung fast zu extrem. Wir hatten damals 35 Grad, gefühlte 45 Grad.

Geschlossen hatte an sich nichts, wir konnten uns alles ansehen.

Was möchtest Du wissen?