Hin- und Rückflug um einen Tag nach hinten verschoben und wir sollen draufzahlen. Ist das ok??

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist eindeutig unkorrekt. Du hast einen Vertrag für den 17.10. zum Preis von x Euro. Beide Seiten müssen den Vertrag einhalten. Wenn der Flugtermin verschoben wird, hast eher Du Ansprüche gegen den Reiseveranstalter als der gegen Dich. Also: Auf keinen Fall die EUR 50,00 zahlen. Welcher Reiseveranstalter it das?

No WAY. Das ist sogar gesetzwidrig. Das Gesetz heisst "Preisbindung" Das bedeutet dass bei einem abgeschlossenen Vertrag nachtraeglich der Preis nicht mehr erhoeht werden darf. Vor einigen Jahren gab es mal einen ganz beruehmten Fall. Condor hat unter dem Vorwand des gestiegenen Kerosinpreises die Flugpreise erhoeht. Dies war zwar korrekt fuer Leute, die nachtraeglich gebucht haben. Aber Condor hat auch von den Kunden, die bereits gebucht hatten, nachkassiert, und sie den Urlaub nicht antreten lassen, falls sie sich weigerten den Nachschlag zu zahlen. Es gab einen Musterprozess, der bis vors Bundesgericht ging. Condor musste an tausende von Urlaubern zurueckzahlen, und zusaetzlich Strafen wegen "Noetigung". Das hat sie schlappe 20 Millionen DM gekostet

Was möchtest Du wissen?