Highlights in Tirana?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Tirana ist nicht eine besonders schöne Stadt mit vielen einmaligen Sehenswürdigkeiten. Es ist aber eine sehr lebendige Stadt, wo viel los ist. Etwas das Leben wie die Einheimischen in Restaurants, Cafés und hippen Bars geniessen, gehört sicherlich dazu. Einfach durch die Stadt schlendern und erkunden und dabei die wichtigsten Sehenswürdigkeiten (Regierungsgebäude, Parks, ehemaliges Funktionären-Viertel Blloku, Hauptstrassen) und auch die Märkte betrachten.

Aus alter Zeit gibt es nicht mehr allzu viel zu bewundern. Die Tabakave-Brücke zum Beispiel. Oder das Shijaku-Haus mit kleinem Ausstellungsraum. Auch in der einen oder anderen Nebenstrasse mag man noch einen Eindruck aus alter Zeit kriegen. Aus römischer Zeit stammen ein Mosaik und ein paar weitere Funde (in den meisten Karten falsch verzeichnet – auf meiner Website findet sich ein genauer Beschrieb). Am Skanderbeg-Platz kann man sich vom Iman der Moschee aufs Minarett führen lassen oder den Uhrturm besteigen. Immer wieder interessant finde ich die Kunstgalerie.

Zur Erholung ist ein Ausflug in den grossen Park immer gut. Auf den höchsten Häusern gibt es Restaurants, die sich schon wegen der Aussicht lohnen.

Tirana eignet sich auch gut als Basis, um das Umland und ganz Mittelalbanien zu erkunden: Ausflüge auf den Hausberg Dajti, auf die Burg Petrela, in die schön gelegene Stadt Kruja mit Burg und altem Basar, ans Meer nach Durrës oder gar bis Shkodra oder Berat.

Was möchtest Du wissen?