Hieraten in New York

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Astrid,

Wir haben das geamcht und damals sogart einen Bericht fertiggestellt, den ich hier auf die Seite für Dich stelle.

Unser Bericht "Heiraten in New York"

Mein Schatz Oliver und ich haben uns schon seit langer Zeit überlegt zu heiraten. Es kam uns eigentlich gar nicht in den Sinn es anders zu machen als ganz traditionell, mit Familie Freunden und wen man sonst noch kennt und mag. Das war bis ich, das Ganze bei einer gutem Freindin mitverfolgte. Im Endeffekt, war es so, dass die Schwieger-mutter, dass Ruder an sich riss, alles sehr kompliziert wurde (welche Serviettenfarbe passt zum Kleid und solche Sachen). Hier und da artete das ganze schon richtig in Stress aus. Meine Freundin und Ihr Mann, sich mehr auf Gastgeberpflichten konzentrieren mussten als den Tag für sich zu geniessen. So wollten wir das ganz sicher nicht machen. Bald kam uns der Gedanke „Lass uns im Ausland Heiraten“. Dann entweder richtig entspannend am Strand oder in einer aufregenden Grosstadt. Wir entscheiden uns für die Grosstadt. Der Schritt es dann in unserer Lieblingsstadt New York zu machen war nicht mehr weit.

Wir machten uns Gedanken, wie unsere New Yorker Hochzeit aussehen sollte und was wir wollten und was nicht. Die Liste war dann letztendlich die:

Wir wollten das Ganze entspannt und möglichst stressfrei über die Bühne bringen und um uns möglichst wenig selbst kümmern. Wir wollten jemand, Jemand der den ganzen Papierkram für uns übernimmt. Die Trauung sollte in einer schönen, typisch New Yorker Location sein, auf keinen Fall in einem Amt. Stylistin für mich Musiker, am besten Saxophonist Besondere Art der Fortbewegung, so etwas wie eine Stretchlimousine oder Oldtimer, tolle Fotos von der Hochzeit aber auch dannach an ein paar richtig New Yorker Orten, Kameramann.

Als Geschäftsfrau, war mir auch klar, dass wenn ich einen Profi vor Ort anheuere, die Kosten wahrscheinlich aufs Gleiche rauslaufen, als wenn ich mir wie das andere Paar, alles selber zusammensuche. Ich hatte zum Beispiel eine TOP Stylistin für $ 250, statt der $ 450, die Susi bezahlte, die den detaillierten Bericht hier postetet. Die Angst, dass ich gleich mehrere Leute aus der der Ferne anheuere, dann einer nicht gut ist oder - noch schlimmer – gar nicht kommt, war mir zu gross. Auch wenn ales klappt, ware es mir zuviel Arbeit, mit zweifelhaften Nutzen Also suchten wir jemand, dem wir diese Verantwortung übergeben konnten. Wir entschlossen uns vom 13.5 – 20.5.2012 nach New York zu fliegen. Der grosse Tag sollte am 16. Sein

Nach etwas googeln fanden wir die Agentur ‚Echt New York‘. Was uns gefiel, war dass ENY vor Ort in New York waren und der Besitzer, Erol Inanc, Deutscher ist, was alles einfacher machte. Nicht hauptsächlich wegen der Sprache, sondern eigentlich mehr wegen der Geschäftskultur. (Vorher hatten wir 2 amerikanische ‘Wedding Planner’ kontaktiert. Einer meldetet sich gar nicht, den anderen interessierte es gar nicht, als er erfuhr, was für eine einfache Sache wir eigentlich wollten). ENY meldetet sich gleich mit viel Info, die genau in die Richtung ging wie wir uns dass vorstellten. Nach ein paar E-Mails mit Rückfragen entschieden wir uns Echt New York für unseren grossen Tag, anzuheuern.

Ingesamt waren wir dann 6 Leute. Meine Schwester, Birgit und ihr Mann Laus und Olivers bester Kumpel Frank mit Frau Stefanie.

Als wir dann am 13. um 15.45 Uhr in New York ankamen mussten wir leider knapp 3 Stunden an der ‚Immigration‘ warten weil zeitgleich je ein Flieger aus China und Brasilien ankam. (wir hatten auch schon erlebt, dass das ganze 30 Minuten dauert) Wenigtens bekamen wir gleich ein ‚Yellow Cab‘ vor der Ankunftshalle und waren dann um 20 Uhr un unserem Hotel, dem Dream Downtown (TOLLES Hotel, im trendigen Chelsea aber nicht ganz billig)

Am 14. holte uns Erol von Echt New York, dann um 8 Uhr im Hotel ab um die Wedding License zu besorgen, die zum Heiraten nötig ist. ENY macht hier schon die Vorarbeit und wir mussten nur noch einmal, die Daten überprüfen und den Antrag unterschreiben. Dannach ging es zum Floristen. Erol brachte uns zu einem wirklich guten Laden, Elan Flowers, im schicken Tribeca, 10 Minuten vom Amt. Ich erklärte der netten Floristin, was ich wollte, und sie verstand es sofort. (Wie uns Erol später erzählte machen Elan, die Blumen für viele High Society Hochzeiten in New York). Gegen 10 Uhr waren wir mit allem fertig und hatten den Rest des Tages um die Stadt zu geniessen.

Den 15. Hatten wir ‘frei’. Da wir schon ein paar Mal hier waren brauchten wir keinen Tag zum klassischen Sightseeing. Wir wollten ganz bewusst einen entspannten Tag vor der Hochzeit. Wir schlenderten durch Gegenden wie das West Village, Chelsea und den Flatiron District. Die Aufreging stieg

Am 16. ging der Tag dann um 10 Uhr mit der Stylistin los, der ich eine Woche vorher ein Foto geschickt habe, in welche Richtung es mit den Haaren un Make Up gehen soll. Die zutätowierte Jessica (an kann Sie auf dem Video auf der Homepage von Echt New York seh

Auf der Fototour nach unserer Hochzeit in new York - (New York, heiraten)

Wenn Ihr beide noch nie verheiratet wart und die deutsche Staatsbürgerschaft habt, ist es ganz einfach und auch unkompliziert (wenn auch etwas zeitaufwändig in NYC selbst!) - Freunde von mir haben es gerade gemacht!

Ihr braucht Euren gültigen Paß und den Ausdruck des online im Vorfeld ausgefüllten Formulars 'Mail Request for Marriage Records'. Damit geht Ihr nach der Ankunft zur City Hall zum Anmeldeschalter. Danach ist eine 'Wartezeit' von 24 Std. obligatorisch - natürlich nicht in der City Hall, Ihr könnt Euch in der Zeit New York ansehen, vielleicht auch entsprechene Kleidung kaufen oder ein schönes Restaurant suchen, wo Ihr hinterher feiern möchtet:-)! Am nächsten Tag geht Ihr wieder zur City Hall (mit einem Trauzeugen - könnt Ihr Euch aber vor der City Hall notfalls auf der Straße für etwa 10$ 'kaufen') und wartet, bis Ihr dran seid. Nach der Eheschließungs-Zeremonie geht es ein Gebäude weiter, wo Ihr die Vorab-Information für die sog. 'Apostille' bekommt (die Apostille ist zwingend notwendig, wenn die Eheschließung daheim in Deutschland anerkannt werden soll!!)! Dann geht man in ein Notariat in der Wall Street (genaue Adresse wird einem in der City Hall mitgeteilt!) zur Ausstellung der Apostille - die Wartezeit dort (etwa 4 Std.) war die längste der ganzen Prozedur :-).

Das Formular findest Du hier auf der Seite der City Hall, da gibt es auch noch andere Infos, die Ihr braucht! Die Seite ist nur auf Englisch, ich gehe davon aus, wenn Ihr dort heiraten möchtet, daß Ihr die Sprache auch sprecht http://www.cityclerk.nyc.gov/html/home/home.shtml !

Viel Erfolg bei den Vorbereitungen, eine ebenso amüsante Zeremonie wie bei meinen Freunden in der City Hall, eine tolle Feier dem Anlaß entsprechend und natürlich nicht zuletzt alles erdenklich Gute für Eure Ehe!

Hallo Astrid,,

Wir haben den grosren Schritt gewagt und es war super. Wir fanden eine deutschsprachige Agentur die richtig gut war. Ich habe die Webseite gerade nicht im Kopf, aber wenn Ihr "Echt new York, heiraten" googelt kommt es. Der Besitzer heisst Erol und kommt aus München. War alles erstklassig und hat reibungslos geklappt. Tolle Stylistin, Fotograf, Friedensrichter und so weiter und wir mussten uns um nichts kümmern, sondern konnten alles geniessen.

Birgit

Wir in New Zork - (New York, heiraten)
golfwolf 23.09.2013, 09:17

Schönes Bild. Alles Gute!

0

Auf dem Konsulat oder der Botschaft anrufen. Ein Kollege von mir hat in New York geheiratet. Obwohl er alles gut vorbereitet hatte, hat es dort doch noch mal Stress gegeben, also gute Nerven haben.

Eine schöne Sache, die Formalitäten sind nicht kompliziert und der Prickel durch NY ist wirklich toll. Auch das Legalisieren hier ist kein Ding. Das kann man wirklich zu einen einmaligen Erlebnis gestalten. Nur die Gäste aus Deutschland werden nicht so zahlreich sein....:)

Hallo,

Ich würde dir dieses forum empfehlen:

www.nyc-guide.de

in diesem forum haben schon einige dort geheiratet und dort ist ein deutscher hochzeitsfotograf aktiv der in nyc lebt.

schau einfach mal rein.

grüsse

Was möchtest Du wissen?