Heutiges Stadtbild von Dresden in Sachsen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Nachwende-Billigbauten aus der Zeit der 50-prozentigen Sonderabschreibung und die austauschbaren Kreationen irgendwelcher Immobilienfonds haben zwar nicht ganz für eine dritte Zerstörung der Stadt gereicht, aber auch nicht zu einer Verschönerung der Stadt beigetragen.

Das eine oder andere Gebäude des alten Dresdner Panoramas ist wiederentstanden (Schloss, Frauenkirche,...), auch wenn dieser umgestülpte Eierbecher nicht gerade ein Meisterwerk der Ästhetik ist.

Dresden hat grossartige und sehr, sehr sehenswerte Kunstschätze in seinen Museen. Das Stadtbild, vor Allem im Zentrum, ist und bleibt verpfuscht (Richtung Blasewitz/Loschwitz/Neustadt wird es etwas besser, aber da war auch nicht so viel kaputtgegangen).

Ich bin gerade dabei einen Blog über Sachsen und natürlich auch Dresden zu erstellen. Unter http://sachsen-blogger.de kannst Du sehen, wie schön Dresden geworden ist. Und die Stadt wächst weiter. Vielleicht solltest Du einfach mal wieder nach Dresden kommen. Es lohnt sich.

Einzelne Straßenzüge erinnern an den alten Glanz, der Film zeigt einige dieser Ensembles. Insgesamt wird das alte Ensemble durch zu viele Einsprengsel gestört, als das man sagen könnte, der alte Glanz sei wieder auferstanden meiner Meinung nach.

Hallo,

wie Dresden vor 1945 aussah, kenne ich nur aus alten Filmen.

Das heutige Dresden habe ich in den letzten 3 Jahren 2 x besucht und finde es um die Frauenkirche/Semperoper herum architektonisch großartig.

Beste Simmung findet man in der sogenannten Neustadt. Wie es dort in früheren Zeiten war, weiß ich leider nicht.

Mich fasziniert Dresden!

es wird, magicmax, immer noch "wiederaufgebaut"... hier ein Beispiel:

http://neumarkt-dresden.de/quartier8.html

Das in meinen Augen hervorragendste, schönste Beispiel des Wiederaufbaus Dresdens ist wohl die "Frauenkirche".... Es dauert, aber es wird schon.....

Was möchtest Du wissen?