Hausboot-Urlaub für Anfänger - kann man Räder mitnehmen oder vor Ort leihen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei den meisten Veranstaltern kann man Fahrräder sowohl ausleihen oder auch mitbringen. Empfehlen würde ich das schon. Auf dem Wasser Urlaub machen ist schön, wenn es aber in 5 oder 10 km Entfernung etwas schönes anzusehen gibt, was dann? Auch ein frischer Brötchenservice kann am Morgen abgedeckt werden. Beim buchen nachfragen ob auf dem gewählten Bootstyp ein entsprechender Platz vorhanden ist. Na dann, Seemann ahoi.

Ja, korrekt auf jeden Fall empfehlenswert, um mal bisschen was einzukaufen etc. Wir waren 6 Leute und hatten für solche Zwecke 2 angemietete Räder an Bord. Diese hätten sich allerdings nicht geeignet, um größere Radtouren zu unternehmen (waren so kleine Miniräder ohne Gangschaltung). Dafür sollte man besser eigene mitnehmen. Hier noch ein Link eines dt. Anbieters mit vielen Infos/Downloads: http://www.hausboote-boeckl.com/prospekt/prospekt_download.htm

0

Ja, braucht man. Ohne ist man oft schlecht dran, kommt natürlich auch ein bisschen auf dein Fahrgebiet drauf an. Wir haben immer MTB an Bord, die Klappräder sind oft mühsam weil zu schwer und zu kleine Räder um wirklich angenehm zum fahren zu sein. Klar kannst Du bei den meisten Vermietern auch Räder mieten wie gut die dann sind ist ne andere Geschichte... Normalerweise haben die Charterboote genügend Platz an Deck um Fahrräder zu transportieren aber würde mich trotzdem beim Veranstalter danach erkundigen. Bei unserer Penichette haben wir die Räder immer auf dem Dach der Heckkabine transportiert. (Seil oder Spanngummies zum befestigen, sowie Kette und Schloss mitnehem um die Räder Nachts zu sichern)

Super Antwort - DH - danke für den Tipp!

0

Auf jeden Fall Radl mitnehmen oder leihen, besser Klappräder (siehe compass24.de) das sind Provis. Die Radl braucht man schon zum Lebensmittel einkaufen. MfG

Was möchtest Du wissen?