Hatte jemand schon einmal Ärger mit Couchsurfing-Teilnehmern?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich bin großer Couchsurfing-Fan und mache auch hier im Forum immer gerne Werbung für diese Reiseform. Auch ich kann nur bestätigen, dass ich noch keine Probleme damit hatte und auch die vielen Couchsurfer nicht, mit denen ich zu tun hatte, bei denen ich gesurft bin oder die mit mir gesurft haben. Eigentlich habe ich nur an einen Couchsurfer keine uneingeschränkt schöne Erinnerung und das war ein Deutscher, der meine Wohnung als eine Art Hostel zu verstehen schien und eher wenig Interesse an einem Austausch hatte. Er hatte in meiner Stadt beruflich zu tun udn schien sich ein Hotel sparen zu wollen. Das sind für mich unschöne Erfahrungen. Klar kann es auch mal passieren, dass jemand beim Duschen dein Bad unter Wasser setzt oder seinen Teller nicht abwäscht, dass du jemanden hast, der nicht pünktlich ist oder dass Leute sagen, dass sie kommen und es dann doch nicht tun, ohne vorher abzusagen. Solche Dinge sind nervig, aber sie gehören nun einmal zum zwischenmenschlichen Kontakt dazu und wenn man nicht schon vorher locker im Umgang mit solchen Dingen war, dann wird man es mit der Zeit. Oder Couchsurfing ist eben nicht das Richtige für einen. Wenn man locker und offen ist, an anderen interessiert und tolerant, dann ist Couchsurfing einfach die schönste Art zu reisen...

also ich war schon bei mehr als 10 verschiedenen Leuten couchsurfen und auch schon über 10 Leute haben bei mir couchgesurft und ich hatte nie ein Problem! Ich hatte auch immer so ein gutes Gefühl, dass sie einen Schlüssel für meine Wohnung bekommen haben. Du kannst dir ja auf deren Profil anschauen, was andere schon über sie geschrieben haben. Ich finde es eine tolle Art Land und Leute kennen zu lernen!

Kann ich so unbedingt auch bestätigen! Aber ein wenig Menschenkenntnis ist schon auch notwendig - denke ich...

0

Was möchtest Du wissen?