Hat jemand Erfahrungen mit einer Afrikareise auf eigene Faust gemacht?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Lustigerweise denke ich gerade über genau die selbe Tour nach, nur mit Zelt statt Lodge. Zu den Verhältnissen in Tansania kann ich dir leider keine Infos geben, ich wäre auch zum ersten mal da und habe gerade erst (genau genommen gestern) angefangen, mich zu informieren.

Ich kann dir aber sagen, dass das in Namibia schon sehr gut geklappt hat. Ich war zum allerersten mal außerhalb von Europa unterwegs, meine Freundin das erste mal ohne Eltern und ohne Pauschalprogramm. Wir sind mit einem Mietwagen von Camp zu Camp durchs ganze Land gefahren, haben im Zelt und einmal im Auto übernachtet und die Camps nicht im Voraus gebucht. Man muss aber dazusagen, dass wir außerhalb der Hauptsaison unterwegs waren und Namibia doch sehr auf Touristen eingestellt ist. Tansania ist zudem dichter besiedelt als Namibia und deutlich weniger entwickelt wenn die Zahlen wirklich die Realität widerspiegeln. Es wird also erheblich mehr Planung nötig sein, aber ich bin mir sicher, dass sich dieses Land irgendwie bereisen lässt, auch wenn der eine oder andere Punkt (z.B. Zeltübernachtung) noch mit einem Fragezeichen versehen ist.

Allgemeine Infos (gerade zum Thema Reisesicherheit) in verschiedenen Ländern findest du hier:

http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/SicherheitshinweiseA-Z-Laenderauswahlseite_node.html

Ein Alternativvorschlag: In Tansania warst du ja jetzt schon. Namibia ist vielleicht etwas Einsteigerfreundlicher und hat auch sehr viel zu bieten. Ich habe auch lange drüber nachgedacht, ob ich nochmal nach Namibia reise, weil dort vieles etwas zu kurz gekommen ist. Aber es gibt noch so viele andere Länder auf der Welt, die ich unbedingt sehen will. Nach Namibia kann ich auch in 20, 30 Jahren zurückkommen und sehe das Land dann in einem ganz anderen Blickwinkel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich war vor etlichen Jahren mit Rucksack in Tanzania, Kenia, Uganda, Kongo... und habe mich erst kürzlich wieder per Reiseführer informiert, da ich durchaus Lust habe nochmals nach Ostafrika zu reisen. Aufgefallen ist mir dabei, dass die Lodges in den Parks extrem teuer sind. Wenn du auf eigene Faust die NPs bereisen möchtest, benötigst du am besten ein Allradfahrzeug - zu bestimmten Reisezeiten sowieso. In den Parks zahlst du als Individuatourist mit eigenem Pkw erhöhte Eintrittspreise. Will mich jetzt nicht festnageln lassen, sind aber glaube ich um die 100 Dollar pro Tag. Wenn man die Lodges in den Parks bucht, ist der Eintritt z.T. beinhaltet. Musst du dich vorher erkundigen. Ich würde aber gut vergleichen, kann sein, dass eine organisierte Tour günstiger kommt. Auf der anderen Seite macht man sowas nicht jedes Jahr. Kenia ist auf jeden Fall günstiger als Tanzania, aber aktuell auch gefährlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?