Hat jemand erfahrung mit hitchhiking in Nord-Florida?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es ist egal ob es verboten ist oder nicht. Die Amerikaner sehen es nicht gerne, wenn man trampt - es ist in den USA einfach nicht üblich zu trampen. Die Amerikaner sind sehr sicherheitsbewusst und um der Kriminalität entgegenzuwirken, fahren sie im verschlossenen Auto mit verschlossenen Fenstern und haben auch Angst vor Trampern. Und die LKW-Fahrer sind oft von ihren Firmen angewiesen keine Tramper mitzunehmen.

was ist denn eine günstige alternative um diese Strecken zurückzulegen? Bus oder Bahn? Da ich im Moment in Canada bin und nach meinem Florida-trip wieder hierher zurückgehe bin ich auf günstigste Mittel angewiesen um von A nach B zu kommen. Jedoch denke ich das ich es mit hitchhiken probieren werde und hoffe auf die Menschlichkeit der Amerikaner und nicht zu grosse Paranoia gegenüber Trampern.

0
@julian25

Alternativ kannst du den Bus nehmen (siehe www.greyhound.com). Ein Ticket von Orlando nach Gainesville kostet 16 USD (wenn man es 3 Wochen vorher kauft), von Gainesville nach Tallahassee sinds 20 USD. Ist auch nicht so teuer und man steht nicht stundenlang am Strassenrand.

0

Polarlichter 2013 Finnland oder Norwegen

Hej... ich überlege kommenden Februar/März (also 2013) eine Polarlichtreise zu planen. Habe inzwischen auch einige Reisebüros bzw. Anbieter zwecks Infomaterial kontaktiert. Leider habe ich festgestellt dass die Sache nicht gerade günstig ist - Wobei ich mit den Preisen in etwa auch gerechnet habe, da ich weiß, dass der Norden nicht das billigste Pflaster ist. - Ich werde vermutlich alleine Reisen, da niemand mit in die Kälte möchte, dadurch ist fast überall Einzelzimmerzuschlag notwendig. Und jetzt stellen sich ein paar Überlegungen.

  1. was ist sinnvoller: Finnland (Gegend Rovaniem/Luosto) oder Norwegen (Tromsö)? Was würdet ihr warum empfehlen?bzw. wenn ihr Erfahrungen habt wo ist die Chance die Lichter zu sehen höher (ich weiß Wetterbedingungen,........) - bzw. gibt es so eine Art Transfermöglichkeit an eine Stelle wo man die LIchter besonders gut sieht, da weniger Beleuchtung der STadt, besser im Wald,....?!

  2. habt ihr einen Tipp oder eine Idee wie ich, als einzelperson (und weiblich), günstig an eine Unterkunft komme (abgesehen von couchsurfing) - diese Unterkunft muss gar nicht großartig luxuriös sein - sondern es reicht dass sie sicher & warm ist und evt eine Versorgung inkludiert (oder ein Supermarkt in der nähe)

  3. Zeitpunkt und Zeitraum: laut div. Internetseiten soll die Polarlichtaktivität 2013 sehr hoch sein, empfehlenswert Februar oder März. Mir ist bewusst dass man solche Dinge nicht vorhersehen kann... aber evt kommt ja jemand aus der Gegend der erfahrungsgemäß weiß dass zB Februar trotzdem günstiger ist als beispielsweise März, oder umgekehrt oder keine Ahnung. Was würdet ihr empfehlen ? bzw. ist 1 Woche im Normalfall ausreichend???

danke schon mal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?