Hat Istanbul im Winter auch seinen Reiz und was gäbe es zu sehen und zu erleben?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ja Istanbul im Winter ist überhaupt nicht unser Fall, weil kalt, windisch und regnerisch. Mit Schal, Handschuhen und Schirm dort umherzulaufen, macht einfach keinen Spass. Man braucht zum Aufwärmen ständig mindestens einen heissen Tee, auch ein Raki ist nicht verkehrt, um die kalten Glieder wieder aufzutauen.

Aber das Frühjahr (März, April, Mai) würde ich unbedingt in Betracht ziehen. Wir waren im März auf einer Rundreise bis nach Antalya dort und es war zwar noch Kühl, aber wir hatten Glück und die Fahrt auf dem Bosporus konnten wir mit Sonne genießen. Auch waren die Sehenswürdigkeiten noch nicht überlaufen und in Sonne getaucht, so dass wir auch sehr schöne Fotos machen konnten.

Insgesamt ist Istanbul eine Reise Wert, aber ein wenig Sonne lässt sie und die Menschen dort aufblühen und gibt der Reise etwas Besonderes.

Zu den Sehenswürdigkeiten wurde hier im Forum schon viel geantwortet, gib mal oben rechts "Istanbul" ein.

Aber das Frühjahr (März, April, Mai) würde ich unbedingt in Betracht ziehen.

Ich war dort schon Ende April und da war es saukalt - ich bin nicht zimperlich - windig und regnerisch.

4

Hallo Ileena,

gleich vorneweg: ich liebe Istanbul über alles, aber nicht im Winter. Der Winter besteht in Istanbul aus Regen, manchmal auch viel Schnee, niederen Temperaturen und Wind. Dieser Mix macht einem nichts aus, wenn man sich im Trockenen und Warmen aufhalten kann. Auch würde ich jedem raten, der Istanbul im Winter besucht, Gummistiefel mitzunehmen. Denn es kann innerhalb kürzester Zeit so viel regnen, dass das Wasser in Bächen von überall her stürzt, und nicht selten dann stehen bleibt. Aber, und das ist das Gute am Istanbuler Wetter, es kann einen Tag aus Kübeln regnen und nichts geht mehr, der Himmel ist zu und man sieht nur grau, doch am nächsten Tag scheint wieder die Sonne und die Welt sieht gleich wieder anders aus. Doch Garantien gibt es dafür halt leider nicht.

Aber, wenn dich das weniger stört, dann ist der Winter in Istanbul ideal, um sich alle Sehenswürdigkeiten in Ruhe anzusehen. Denn der Ansturm auf diese ist um diese Jahreszeit weniger gegeben. So kannst du in Ruhe und manchmal auch um geringere Eintrittskosten z.B. die Hagia Sophia besuchen, die Chora Kirche, den Topkapi, sämtliche Museen - und da gibt es nicht gerade wenige, die sehenswert sind. Es gibt auch interessante Galerien, die man unbedingt besuchen sollte. Der Große Basar ist natürlich auch im geschlossenen Raum, wobei der Ägyptische Basar im Freien ist. Und die großen Moscheen sind freilich auch alle einen Besuch wert.

Wir waren Anfang März in Istanbul und es hat sich auch in der kalten Jahreszeit gelohnt. Es war, insbesondere durch den Wind, noch recht kalt (so zwischen 2 und 12 Grad in unserem Fall). Die Sonne kam manchmal raus und wärmte ein bisschen, so dass wir zum Beispiel im Garten des Topkapi Palasts eine schön Mittagspause einlegen konnten.

Grundsätzlich kann man auch bei kalten Temperaturen alle Sehenswürdigkeiten uneingeschränkt genießen. Mit am besten hat mir der große Bazar und der Gewürzbazar gefallen, die zudem bis auf ein paar Nebenarme komplett überdacht sind.

Eine Fahrt über den Bosporus ist auch dann empfehlenswert, wenn man sie vom Inneren des Schiffs erlebt. Ein Spaziergang im Viertel rund um den Galata Turm bis hin zum Taksim Platz sollte auch unbedingt auf eurer To-See Liste stehen - hier tobt das Leben.

Viel Spaß!

Wie kalt ist es denn normalerweise Ende Februar vor Ort?

18.- 22. Februar 2012: von 8 - 15 Grad war an diesen Tagen alles dabei, allerdings immer mit Sonnenschein. Das hilft Dir nicht wirklich weiter, oder?

Ich fand Istanbul auch im Februar schön. Klar, ich war nun mal da, was sollte ich machen. Immerhin hatte ich ein tolles Hotel mit grandiosem Wellnessbereich. Wenn ich aber wieder hinfahre, dann entweder Mai - Juni oder September - Oktober.

Die Sehenswürdigkeiten sind auch im Winter sehenswert. Draussen sitzen, auf den Prinzeninseln spazieren oder auch auf dem Bosporus rumkreuzen kann man eben in der warmen Jahreszeit sehr viel angenehmer.

Dafür ist in der Winterzeit sicherlich weniger los und Du stehst nur ca.1/2 Stunde vor der Hagia Sophia usw. an.

Hallo !

Istanbul ist immer eine Reise wert .... ich war schon oft , auch im Dezember und ende Februar , dort . Es kann bis 18 Grad warm werden im Winter aber auch 0 Grad habe ich schon erlebt mit etwas Schnee . Regen eigentlich weniger ... kann sein dass ich immer Glück hatte .

Ein Besuch im Hammam nach einem Tag an der sehr frichen Luft tut unglaublich wohl. .

Man kann eigentlich alles machen und besuchen , nur zu den Prinzeninseln würde ich im Winter nicht mehr fahren . Dort war es windig und fast traurig denn kaum Leute unterwegs und viele Lokale waren geschlossen .

LG

Henk

Was möchtest Du wissen?