Harissa Würzpaste, sollte man davon wirklich die Finger lassen, oder ist sie für geübten Thai Esser

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Harissa ist nicht gleich Harissa!

Die Saucen sind sehr verschieden und es hängt von der Art und der Konzentration an Chilis ab, wie scharf die Harissa ist.

Ich würde an deiner Stelle immer zugreifen, denn du scheinst ja ein bisschen Erfahrung mit Schärfe zu haben und suchst ja den Kick, oder?

Vielleicht interessiert dich ja diese Internetseite hier: http://www.scovilla.com/ScovillaBrand/

Harissa ist wirklich was gutes! Habe es in Frankreich kennen und lieben gelernt gehört für mich mittlerweile zum Kücheninventar... Probier es! Auch als Würzsauce zu Couscous: Mach etwas heisse Brühe und löse die Harissapaste drin auf, erst mal wenig, also etwa 1 Teelöffel auf 250ml Brühe dann kannst Du nach belieben schärfen. Achtung Harissa ist nicht sofort scharf sondern die Schärfe entwickelt sich erst im Gaumen. Genial auch um Gulasch zu verfeinern! Oder für einen scharfen Dipp einfach Harissa zur Mayo geben noch etwas Knoblauch dazu fertig.

Das aus Tunesien mitgebrachte Harissa fand ich schon sehr scharf. Ich würze gerne mit Harissa, aber mehr als eine gute Messerspitze in einem 4-Personen Gericht nehme ich nicht. Wem dies zu "mild" ist, kann ja noch nachwürzen.

Die Schärfe von Harissa ist durchaus vergleichbar mit manchen Thai-Würzpasten.

Probier´s doch einfach mal aus ... kaufen kannst Du Harissa in jedem besser sortierten "Internationale Spezialitäten-Regal" (z. B. bei Edeka, Real ...). Für Dich als "geübten Thai-Esser sollte das kein Problem sein.

Was möchtest Du wissen?