Hallo Leute, kennt sich jemand mit Ein-/Ausreise in Südamerika (vor allem Peru) aus???

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wie schon meine Vorredner gesagt habe, man bekommt bei jeder Einreise einen neuen Stempel, und je nach Lauen des Beamten bekommt man 90 Tage, oder 60, oder wenn er einen guten Tag hat 180 =). Ich bin im Moment in Peru und spreche deswegen aus eigener Erfahrung. es ist also kein Problem, wenn du sowieso so viel reisen moechtest ist es ja egal ob du einen Monat oder 3 bekommst.

Liebe Gruesse!

Jaja ich hab 183 und die reichen mir auch locker, mein Problem ist nur, dass ich nicht weiss, ob ich denn überhaupt mehrfach innerhalb eines Jahres einreisen darf (September eingereist, Morgen reise ich aus, Montag wieder ein, Anfang Januar wieder aus, Mitte Januar wieder ein, Anfang Februar wieder aus, Mitte Februar ein, gleich wieder aus und nochmals ein, zum letzten Mal) :D

Ich hab nur meine Bedenken, dass die mich irgendwann nicht mehr hier reinlassen :D ich reise ja immerhin 5 mal Innerhalb von 5 Monaten hier ein...

0
@MPK93

Okay :) bin heute nacht aus Argentinien zurückgekommen, keine Probleme bei der Einreise gehabt ;) jetzt weiß ich auch, dass man mindestens 5 mal in Peru innerhalb von 5 Monaten einreisen kann :D

0

Hallo aus Lima, wenn du einmal hier in Peru bist und eine Aufenthaltserlaubnis von 183 Tage hast und dann für deine weiteren "Urlaube" das Land verläßt musst du ja deine Tarjeta Andina de Migracion, die du bei deiner Einreise bekommen hast und wo deine 183 Tage vermerkt sind, an der Grenze bei der Ausreise, wieder abgeben. Ich muss das öfter machen weil ich hier lebe und nach Ablauf meiner 183 Tage ( die man nur einmal jährlich erhält ) wieder neu einreise. Normalerweise erhält man bei der Wiedereinreise eine weitere Aufenthaltserlaubnis für 90 Tage und wenn man schön bittet und einen guten Grund hat, bekommt man auch weitere 183 Tage. Es wird also immer wieder eine neue Aufenthaltserlaubnis erteilt.

Ich bin ja schon hier und hab meine 183 Tage schon (bis April oder so was). In werde ja jetzt Freitagnacht ausreisen und Montagmorgen wieder einreisen. Bekomme ich dann einen neuen Stempel und ne neue Karte? Wie oft darf ich denn dann einreisen?

0

Wenn Du mit deutschem Pass reist, wirst Du keine größeren Probleme haben, aus den südamerikanischen Ländern aus- und wieder einzureisen. Klar, Du bekommst in der Regel die 90 Tage des Touristen-Visum, aber so wenig ist das nicht und Du wirst quasi alle drei Monate zum reisen gezwungen.;-)

Normalerweise musst Du nicht einmal reisen, sondern Du gehst zur Deutschen Botschaft und die geben Dir ein neues Touristen-Visum.

Seit wann dürfen deutsche Botschaften Hoheitsrechte für die Länder wahrnehmen, in denen sie ihren Geschäftssitz haben?

Dort könnte sich zwar ein Peruaner (hier nur als Beispiel) ein Visum für Deutschland ausstellen lassen, aber Visa für das Gastland dürfen wir Deutschen hoffentlich nicht erteilen!

0
@Roetli

Hallo Roetli!

Deine Zweifel sind berechtigt: Natürlich ist die Deutsche Botschaft bzw. deren Konsulate nicht dazu berechtigt, eine Aufenthaltsbewilligung jedweder Art zu bearbeiten oder zu verlängern. Dazu ist in Chile die Oficina de Extranjería y Migración zuständig, wo man die Einreisekarte (Tarjeta de Turismo) für jeweils dreissig (30) Tage verlängern kann und dafür eine Bearbeitungsgebühr leisten muss. Bei Arbeitsgenehmigungen bzw. Arbeitsvisa wird es dementsprechend komplizierter...

0

Reiseroute: Rio de Janeiro - Uruguay - Argentinien - Ushuaia - Chile - Santiago de Chile???

Hallo liebe Leute,

ich bin gerade am Route planen für meine Südamerikareise, die ich am liebsten im Januar/Fabruar 2015 antreten will! Eigentlich wollte ich eine Weltreise machen, aber da es in Südamerika schon viel zu viel zu sehen gibt, werde ich diese zwei großen Kontinente einfach auf zwei Reisen aufteilen!

Nur kurz dazu, wie ich reisen will:

  • ich will so wenig wie möglich Geld ausgeben (heißt so viel wie Backpacken, Couchsurfen etc.)

  • Zeit habe ich solange das Geld reicht (keine Verpflichtungen zu Hause, werde meinen Job im Sommer kündigen und dann bin ich weg ;)

Jetzt brauch ich eure Hilfe: und zwar wollte ich fragen, wie und ob es prinzipiell möglich ist per Autostopp oder öffentliche Verkehrsmittel von Argentinien (Buenos Aires am Besten, denn dort werden wir direkt nach Uruguay landen) ganz nach unten in den Süden nach Ushuaia zu trampen/fahren.

Oder gibt es bessere Möglichkeiten, wie z.B. Auto mieten (dazu wäre dann auch ein vager Richtpreis gut)? Am liebsten würde ich natürlich auf der Durchreise durch Argentinien ein paar schöne Flecken anschauen, die zu empfehlen wären. wie z.B. Bahia, Barloche, ...

Wäre super, wenn mir ein paar Leute, die so eine Reise schon mal gemacht haben, helfen könnten mit Tipps und Tricks und vllt wie viel Geld das alles in etwa kosten würde. (also nur Argentinien)

Von Ushuaia würde ich dann weiter nach Punta Arenas und von dort nach Chaiten mit der Fähre auf die Insel Chiloé und dann weiter Puerto Montt....etc.

Vielen Dank schon mal im Voraus! Liebe Grüße, Sarah

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?