Habt ihr Tipps wie man während eines langen Fluges fit bleibt?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo banani100, kommt halt darauf an wie lange der Flug dauert. Also bei Langstreckenflüge habe ich immer Stützstrümpfe an. Die einen Sagen so die anderen so, hier mal ein Text dazu: In schwächerer Ausführung (KKL < I) sind Kompressionsstrümpfe auch als prophylaktisches Mittel gegen "Reisethrombose" oder als Unterstützung für Angehörige dauernd stehender Berufe (z. B. Verkäufer/in) in Verwendung. So senken Kompressionsstrümpfe das Risiko für eine Thrombose auf Langstreckenflügen, auch "Economy-Class-Syndrom" genannt, um rund 90 Prozent. Auslöser der "Reisethrombose" sind neben der eingeengten Sitzposition und der dadurch verursachten mangelhaften Durchblutung der Beine auch die sehr trockene Luft im Flugzeug, verbunden mit häufig zu geringer Flüssigkeitsaufnahme. Dies betrifft Passagiere, bei denen weitere innere Risikofaktoren vorliegen (siehe dazu Thrombose). Ansonste wie schon geschrieben im Mittelgang herumlaufen oder beim Sitzen die Zehen bewegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Viel Trinken! Das hilft meiner Meinung nach am besten. Auf keinen Fall solltest du allerdings Alkohol zu dir nehmen. Ansonsten kannst du auch kleine Fitnessübungen an deinem Platz machen. Solche zum Beispiel: http://www.ihr-wellness-magazin.de/fitness/fitness-uebungen/fuer-lange-fluege.html Ansonsten habe ich noch einen guten Artikel zu dem Thema gefunden. Link folgt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bewegen ist natürlich wichtig, ich versuche bei Langstreckenflügen möglichst schnell einzuschlafen, dabei kann ich mich auch gut entspannen. Fit bleibe ich auch, wenn ich keinen Alkohol trinke an Bord!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von banani100
13.09.2012, 20:29

Beim Schlafen werden meine Beine immer so schwer..........

0

Im Flieger rumrasen und auf dem WC macht wohl wenig Sinn, bei je nach dem wieviel Passagieren, das gäbe eine Völkerwanderung. Aber Flugbegleitern, die häufig das Problem haben, wird zu Stützstrümpfen geraten. Ja, ja ich weiss, Männer tragen sowas nicht, ist aber dumm, weil das beste Mittel. Ansonsten hilft auch Franzbranntwein für gute Duchblutung, 1 Minute am Platz stehen, dann läuft das Blut wieder ist auch noch ein Tipp. Füße nicht übereinander: Blutstaugefahr! Massieren ist noch eine Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich laufe umher oder stelle mich mal hin, wenn mir danach ist. Normalerweise zeigt einem der Körper, was er braucht. Die Idee mit dem Einreiben finde ich auch gut, es gibt solche Sport-Gels (z.B. Röwo) u.a. auch als Probe in "Einmal-Packungen", die kriegt man auf alle Fälle an Bord. Und trinken! Guten Flug!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da ich auch oft sehr lange Flüge absolviere stehe ich wirklich sehr oft auf und mache es wie reiser 1991 bereits geschrieben hat. Ich laufe dazu auch in den hinteren Teil des Flugzeugs und mache dort ein paar Übungen. Du mußt dich nicht genieren, denn das habe ich schon bei einigen anderen Passagieren auch erlebt, daß sie die müden, eingerosteten Gliedmaßen wieder lockern. Auch ganz arg wichtig: Viel trinken! Und wenn du auf die Toilette mußt, mach dann gleich wieder ein paar Übungen. Du kannst dir natürlich auch "medizinische erprobte Kompressionsstrümpfe" kaufen. Mit denen kommst du immer ohne schwere Beine am Zielort an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit es geht: Im Mittelgang herumlaufen, beim sitzen die Zehen bewegen. Das reichte uns bislang. Einreiben mit explosiblen Franzbranntwein guter Hinweis, aber wie bekomme ich die Flasche in den Flieger? Alternative: Wodka, Strohrum (80%) usw. bei der Stewardess zum einreiben der Beine ordern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?