Habt ihr schon mal Angkor Wat gesehen? - Wo übernachten, wenn ich dorthin will?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich bin im Dezember erst wieder in Siem Reap gewesen. Drei Tage Tempel angucken war für mich wieder völlig ausreichend. Du mußt dir als erstes den Tempelpaß kaufen. Denn ohne den geht nix. Der Preis für ein Dreitagesticket beträgt 40 USD, das Wochenticket 60 USD. Du solltest morgens schon sehr früh (6.30 Uhr - 7.00 Uhr) unterwegs sein. Erstens sind noch fast keine Touris da und zweitens ist ein wunderbares Fotolicht. Die Mittagshitze vertrödelst du dann gepflegt am Hotelpool. Am Spätnachmittag, wenn die Hitze bereits nachläßt gehst du wieder auf Tour. Dann hast du auch wieder optimales Fotolicht und kannst den Sonnenuntergang genießen. Wenn du das so machst, wirst du auch nicht von der ganzen Tempelei erschlagen. Klettere unbedingt im Angkor Wat die vielen Stufen ganz nach oben. Die Mühe lohnt sich, denn du wirst mit einer super Aussicht belohnt.

Das Tempel-Gebiet von Angkor ist wirklich riesengroß. Es gibt den Großen und den Kleinen Rundweg. Diese beiden Wege führen zu den bedeutendsten Heiligtümern. Meine beiden Lieblingstempel sind der „Dschungeltempel“ Ta Prohm (weltberühmt durch Angelina Jolie mit dem Film Tomb Raider) und das „Lächelnde Gesicht von Angkor“ der Bayon. Auf jeden Fall sollte auch Angkor Thom (dort ist u.a. der Bayon, die Terrasse der Elefanten sowie die Terrasse des Lepra-Königs) und zum Sonnenuntergang der Tempelberg Bakheng besucht werden. Auch ganz schön ist der 3 km lange Wallspaziergang in Angkor Thom. Banteay Srei, Banteay Kdei, Banteay Samre, Pre Rup (auch schön zum Sonnenuntergang) sollten auch besucht werden. Ach es gibt so viele tolle Tempel, es fällt wirklich schwer sie alle zu nennen. Die etwas außerhalb liegende Roluos-Gruppe muss meiner Ansicht nach nicht unbedingt besucht werden. Wenn man Ankor Wat gesehen hat, sind diese drei Tempel eher zweitrangig. Aber irgendwann wird man auch mal tempelmüde. Dann fährt man wieder zurück nach Siem Reap und gönnt sich eine entspannende Fußmassage oder geht gleich zu Dr. Fish. Dort hängt man seine müden Füße in ein großes Wasserbecken und die Fischlein knappern die überschüssige Haut ab. Ein tolles Gefühl. Übrigens: Viele Tourenvorschlage findest du hier: http://wikitravel.org/de/Angkor_Arch%C3%A4ologischer_Park

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Anlaufpunkt ist Siem Reap. Eine gar nicht so kleine Stadt, die jede Menge Unterkünfte in allen Preisklassen bietet. Die Stadt liegt praktisch vor den Toren des Tempelbezirks Angor.

Auf die Frage, ob es noch andere Bauwerke wie Angkor Wat gibt, kann man mit einem klaren "Ja" antworten. Und zwar alleine schon für Angor. Denn Angkor Wat ist nur einer der Tempel im Bereich von Angor. Schau mal bei Wiki rein (http://de.wikipedia.org/wiki/Angkor), da ist eine Übersicht aller dort auf dem Areal zu sehenden Tempel, das sind eine ganze Menge! IdR braucht man drei Tage, um alles einigermaßen zu sehen (zum Glück gibt es einen Dreitagespass). Neben Angor sind der Ta Prohm, der Bayon und der Banteay Srei die sehenswertesten, aber das ist auch ein wenig Geschmackssache.

Wenn Du mit der Frage nach anderen großen Tempelgebieten ziehlst, würde ich Dir Bagan in Myanmar, Sukhothai und Ayutthaya in Thailand, Brambanan auf Java ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Annähernd ähnlich beeindrucken ist Machu Picchu. Das ist allerdings in Peru. In Südostasien fande ich die Tempelanlagen in Bangkok auch sehr beeindruckend, vor allem, weil sie eben direkt in der Stadt sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?