Habt ihr schon einmal ein Handy im Ausland verloren und es wieder zurück bekommen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich würde mir da keine grosse Hoffnung machen. Aber zuerst mal die Frage hat sie das Handy sperren lassen?

Dann würde ich mal nach Möglichkeit dorthin telefonieren, wird vielleicht auch Jemand geben der Deutsch spricht oder Englisch. Oder eben nach dort schreiben. Im Internet wirst du sicher alles nötige finden können, auch Fundbüro.

Ich hatte mein Handy mal im Restaurant vergessen, aber es gab einen ehrlichen Finder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ManiH 20.04.2013, 14:26

NS: Hatte deine Nichte oder die Eltern das iPhone versichert, das wäre gut, dann sofort den Verlust der Versicherung (od evtl auch Hausrat Versicherung?) melden. Sie glaubt es auf der Bank liegen gelassen zu haben, oder wurde es da schon entwendet, am Busbahnhof in Paris, da passiert soviel, vielleicht wurde sie bewusst abgelenkt .

(wenn sogar die Angestellten des Louvre wegen Belästigung und Angriff durch Jugendliche auf das Wachpersonal streiken, dann ist da in Paris wohl einiges im Argen)

2
martinez 20.04.2013, 20:02
@ManiH

Die Simkarte hat sie sofort sperren lassen und den Verlust gemeldet. Mann könnte das Handy doch orten lassen, wenn es nicht ausgeschaltet ist, oder?

0
ManiH 20.04.2013, 21:08
@martinez

Bei GPS und eingeschaltetem Handy ja, aber wo beantragt man das? Ich denke bei dem Telefonbetreiber? Stell mal die Frage bei guteFrage.net.

Ein Profi hat sicher schon die SimKarte ausgetauscht.

Vielleicht gibt es noch andere Möglichkeiten

1
ManiH 16.09.2013, 10:16

Danke für den Stern. Hat sich das Handy gefunden. Mit bestem Gruss maniH

0

Habt Ihr ihre Nummer schon mal angerufen? Vielleicht ist der Finder froh, wenn er weiß, an wen er es wieder zurück geben kann!

Ich hatte mal einen ziemlich teuren Fotoapparat in Mailand auf einer Bank gefunden und konnte (nachdem ich fast eine Stunde an dem Platz ausgeharrt hatte, weil ich dachte, der/die Eigentümer/in kommt wieder zurück) erst nach längerer Zeit die Eigentümerin (eine Touristin aus Tschechien) auftreiben! Sie hatte GottseiDank in der Camera-Hülle einen Zettel mit einer E-Mail-Adresse, die ich angeschrieben hatte. Das war eine Bekanntschaft, die sie während ihres Mailand-Aufenthaltes gemacht hatte. Der junge Mann hatte sie dann über Facebook angeschrieben und dann hat sie sich über meine E-Mail-Adresse an mich gewandt und ich konnte ihr die Camera und vor allem die Chipkarte mit zahlreichen Fotos wieder zuschicken!

Ich habe überall auf der Welt, sogar in Dritte-Welt-Ländern, soviel Ehrlichkeit erlebt, daß ich erstmal Vertrauen in die Menschheit habe. Auch wenn in irgendwelchen Medienmeldungen immer wieder Horrormeldungen kursieren!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
martinez 20.04.2013, 20:01

Ja, das hat sie probiert, aber es hat sich noch niemand gemeldet.

0

Oh je. Na ja zumindest erstmal nicht aufgeben. Das gleiche machen, wie in Deutschland auch. Fundbüro öfters mal anrufen, deiner Handynummer versuchen zu erreichen und am besten eineN FreundIn im Ausland fragen an nahen Orten vorbeizugucken, oft wird's ja an der nächsten Bäckerei abgegeben. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?