Habt ihr gute Erfahrungen mit einer spontanen Übernachtung in einem Autobahnhotel gemacht?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo thomaso,

ein guter Gedanke, bei einer 10-stündigen Fahrt eine Zwischenübernachtung einzulegen! Vorweg: Ich habe keine Erfahrung mit Autobahnhotels (würde darauf erhlich gesagt auch nicht kommen), möchte aber trotzdem antworten und Dir sagen wie wir das machen. Zugegeben solche langen Autofahrten haben wir selten, aber wenn dann doch mal, überlegen wir uns vorab, wo in etwa wir auf der Hälfte der Strecke eine Übernachtungspause einlegen wollen.

Und dann fahren wir auch richtig ab! Autobahnabfahrt und dann rein ins nächste Dorf. Dort suchen wir uns vorab über hrs.de, booking.com oder venere.com ein Hotel, garantiert eins das keinen Autobahncharakter hat (ich bin nämlich so ein Wohlfühl-Junkie und wenn ich Pause mache, muss die auch schön sein). Über og Portale findet sich immer - für jedes Budget - ein Hotel; dass mit Sicherheit mehr Ambiente hat, als ein Autobahnhotel. Hinzu kommt, dass wir dann abends fußläufig auch schön Essen gehen wollen und das ist bekanntlich in einem Autobahnhotel nicht möglich.

Der "Spontan-Faktor" fällt dabei allerdings weg. Aber man muss halt Prioritäten setzen!:-)

Warum nicht, die sind zweckmässig eingerichtet, in der Regel sauber und strapazieren den Geldbeutel nicht. Kann, muss aber nicht laut sein. Ich hab nie schlechte Erfahrungen gemacht. Wage es einfach.

Also in Frankreich schon, total müde in einem Formel Eins Hotel ins Bett gefallen und habe geschlafen wie ein Stein. Hätte ich wohl in jeder Art von Hotel gemacht in diesem Moment, war aber vollkommen okay so.

Was möchtest Du wissen?