Habt ihr euch schon einmal ein ehemaliges Konzentrationslager angeschaut?

Das Ergebnis basiert auf 14 Abstimmungen

Ja, war ich schon. Und zwar in: ..... 92%
Nein, noch nicht. Weil: .... 7%

11 Antworten

Ja, war ich schon. Und zwar in: .....

Ic habe mehrere KZ und Außenlager z. T. mehrfach besucht (Auschwitz, Buchenwald, Oranienburg etc.). Ich stieß immer auf viele Besucher. Aber die Eindrücke stellen sich natürlich unterschiedlich dar: Auschwitz / Birkenau an einem schönen Sommertag mit viel Touristenrummel ist etwas anderes als ein Besuch fast allein Ende November bei kaltem Wind und Eisregenschauer. Da geht es einem in den Baracken wirklich an die Nieren und man kann erahnen, was die Menschen, ungeachtet der Misshandlungen und der sonstigen Haftbedingungen, nicht nur psychisch erleiden mussten.

Ja, war ich schon. Und zwar in: .....

Dachau - und ich finde es wichtig dorthin zu fahren, auch wenn es schrecklich ist. Zu dem Thema gibt es auch einen sehr guten Film, den ich euch empfehlen kann - Am Ende kommen Touristen: "Sven (Alexander Fehling) hat einen nicht ganz alltäglichen Job: Er ist Zivildienstleistender in Oswiecim, dem früheren Auschwitz. Zwischen Gedenkstätte und Massentourismus kollidieren dort zwei Welten miteinander. Durch Stanislaw (Ryszard Ronczewski), dem dortigen Koffer-Restaurateur und ehemaligen KZ-Häftling, der immer noch heftige Vorurteile gegen die Deutschen besitzt, wird er mit dem dunkelsten Kapitel in der deutschen Geschichte konfrontiert.. Dann trifft Sven die polnische Übersetzerin Ania (Barbara Wysocka) und verliebt sich in sie. Als sie nach Brüssel geht, um zu studieren, muss er eine Entscheidung treffen zwischen ihr und seinem Job.."

http://www.youtube.com/watch?v=BfiKvnxAVDg
Ja, war ich schon. Und zwar in: .....

Ich war in Dachau und in den kleineren Lagern Struthof und Neuengamme. Außerdem war ich auch in Jerusalem in Yad Vashem, was ungefähr eine ähnlich verstörende Wirkung hatte. Solche Besuche sind sicherlich nicht für jeden da srichtige und muss man sich vielleicht auch nicht unbedingt antun. Aber für mich sind solche Besuche wichtig und ich habe das (vielleicht nicht für jeden nachvollziehbare) Gefühl, dass man es den Opfern auch ein bisschen Schuldig ist, wenigstens etwas von ihrem Leid nachzuempfinden, hinzuschauen und zu erinnern. Nach diesen Besuchen war ich natürlich jedes Mal sehr mitgenommen, aber diese Erfahrungen waren auch wichtig für mich und ich werde auch weiterhin Konzentrationslager besuchen, wenn es sich ergibt.

Was möchtest Du wissen?