Habe Reise mit Abflugzeit. gebucht. Hin 15:35, Rück 16:20. Änderung Hin 7:00, Rück 9:30 ist das OK

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das hängt von den vertraglichen Abreden des Einzelfalls ab. Da wir Ihren Reisevertrag nicht kennen, können wir auch nichts verbindliches dazu sagen.

In erster Näherung ist es aber so (und auch meist in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Reiseveranstalters abgesichert), dass der Reiseveranstalter relativ frei ist die Reisezeiten am An- und Abreisetag zu schieben. Diese gelten nämlich nicht als Urlaubstage, mit dem Argument brauchst Du nicht kommen. Da geht am letzten Tag also auch nichts verloren (wobei ich eh nicht verstehe, warum Du um 0500 am Flughafen sein willst, wenn um 0930 der Flieger geht). Und, btw, am Ersten Tag kommt etwas dazu :-). Also, wahrscheinlich wirst Du die Verschiebung akzeptieren müssen, ja.

Da sich die Verschiebungen innerhalb gesitteter Zeiten bewegen, also nix mit 0400 Ankunft oder so, wird es schwer diese als Grund für einen (kostenlosen) Storno zu bemühen. Es sei denn, Du hast die Nachmittags-Abflugzeit schriflich bestätigt bekommen, und sie war Grund genau diese Reise gewählt zu haben. Weil sonst der Flughafen nur mit Zwischenübernachtung erreichbar, was weiss ich, Einzelfall eben.

Bin mit der Flugänderung nicht einverstanden, da der Hinflug um 8:35 vorverlegt wurde und noch ein Zwischenstopp von 2 Std. hinzugekommen ist. Noch schlimmer der Rückflug, um fast 7 Std. vorverlegt, damit geht fast ein ganzer Urlaubstag verloren und mann muss in der Nacht aufstehen um pünktlich um 5:00 Uhr am Flughafen zu sein. Der Beginnn der Reise ist am 21.01.2012. Kann ich beim Veranstalter juristisch eine Änderung der neuen Flugzeiten erwirken. Nach meiner Recherche fliegt am 30.01.2012 um 15:00 Uhr eine Maschine zurück. Diese könnte ich rein theoretisch zum heutigen Zeitpunkt noch buchen.

Wenn es eine reine Flugbuchung ist, dann hast Du das anrecht auf eine Ersatzbeförderung zum nächstmöglichen Zeitpunkt wenn eine Airline die Flüge verlegt.

Hast Du eine Pauschalreise gebucht, behält sich der Veranstalter die Änderungen der Flugzeiten vor. Da dürftest Du kaum eine Chance haben.

Generell, könntest Du dich allerdings auch die Verordnung EG 261/2004 Art 7 beziehen, dort sind auch Pauchalreisen eingeschlossen. Aber eine entsprechende Kompensation gibt es nciht, da die 14 Tagesfrist gewahrt wurde.

0

Zu Thema Änderung der Abflugzeit können Sie hier gucken frag-einen-anwalt.de/forumtopic.asp?topicid=47899&rechtcheck=2 und betreffend aller Fragen im Bereich Reiserecht finden Sie hier rechtliche Hilfe beliebiger Art http://www.123recht.net/123r-rechtsanwalt-Reiserecht-.html

Ja, es muß akzeptiert werden. Denn es ist völlig normal, daß bei Pauschalreisen die Flugzeiten ständig geändert werden.

Was möchtest Du wissen?