Günstiger Sprachkurs für Spanisch in Peru?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo. Ja in Peru kann man in der Tat sehr gut Sprachunterricht nehmen. Meine Favoriten sind hier Cusco und Arequipa, da beide Städte sehr schön sind und viel Freizeitcharakter bieten. Wobei Cusco definitiv mehr Potenzial bietet als Arequipa. Wer es trubelig, international und doch sehr "inkamäßig" sucht, der sollte nach Cusco gehen. Wer es eher beschaulicher mag nach Arequipa. In Cusco empfehle ich Acupari und in Arequipa Spanish School Arequipa (SSA). Wer sicher gehen will dass alles klappt bucht in Deutschland über einen Reiseveranstalter (ohne Aufpreis!), z.B. über uns atambo tours :-)

In Cusco sprechen die Leute ein sehr klares, einfaches und langsames Spanisch, so dass man sich sehr gut sehr schnell verständigen kann. Für Cusco kann ich auch Acupari empfehlen, da hier auch zusätzlich im Tandemsystem gelernt wird. Man sollte auch beachten, dass die günstigen Anbieter nicht immer die besten sind. Spanisch lernt man meiner Meinung nach vor allem durch die täglichen Anwendung hier im Alltag. Wenn die Wahl zwischen Lima und Arequipa steht, so würde ich auf jeden Fall Arequipa bevorzugen.

für ein paar monate ins ausland

hi,

ich werde mein studium abbrechen und evtl. zum ws was neues anfangen und möchte die zwischenzeit sinnvoll nutzen, evtl. also für ein paar wochen bis monate ins ausland gehen. ich möchte aber dort auch arbeiten, so dass ich keine großen kosten habe, bzw. kosten wie flug etc. am ende wieder raushabe. am liebsten auch ohne teure agentur.

ich beherrsche in sachen fremdsprachen außer englisch nur noch bruchstücke aus spanisch und französisch. weiß also nicht, ob südamerika z.b. überhaupt in frage käme. vllt kann man das mit nem sprachkurs kombinieren ?

in frage kämen besonders länder, die nicht in unmittelbarer nähe liegen, also z.b.: island, evtl. noch skandinavien, südamerika, asien, neuseeland, kanada, (australien, usa).

sollte noch sagen, dass ich nicht so der metropolen- und partymensch bin. also brauch nicht unbedingt die tolle riesenstadt, sondern lieber einen einblick ins traditionelle, schöne natur etc.

zur arbeit: ich würde lieber draußen arbeiten, farmarbeit usw. nicht gerne gastronomiearbeit etc.

gibt es da möglichkeiten, die nicht zu teuer sind, bzw. wo ich durch arbeiten das geld wieder rausbekomme ? könnt ihr mir genaue beispiele nennen ?

danke

...zur Frage

Lima/Peru - wer hat Infos zum Auswandern / Berufssuche / (über-)leben

Ich habe mich neu angemeldet, weil ich dringend nächste Woche eine Entscheidung treffen muss, ob ich nach LIMA auswandere oder in Deutschland bleibe.

@ alpakaandmore und andere Deutsche, die dazu Erfahrungen haben:

Ich würde gerne in nächster Zeit nach Lima ziehen, mit fast 0 Euro und ein paar Koffern rüber, hier alles kündigen, Auto verkaufen, Wohnung auflösen usw...

Gebt mir Bitte Infos, wie ich es schaffen kann, relativ sicher dort zu (über-)leben! Wie finde ich als Deutscher Normalbürger dort schnellstens Arbeit?

Meine Mini-Starthilfe wäre meine Verlobte, die dort eine kleine Wohnung gemietet hat und dort zum Mini-Lohn arbeitet. Wegen der hohen Wohnungs- u. Lebenskosten braucht selbst sie alleine noch etwas finanzielle Hilfe vom Vater. Also wenn ich zu ihr ziehe, brauche ich dringenst (und ständig) eine Arbeitsstelle, denn ich kann nicht auf Kosten des zukünftigen Schwiegervaters leben.

Leider findet man im Internet nichts über das ungesicherte Durchschnittsleben eines Durchschnittslimettos. Man finde nur:

  • toll für Urlauber und Studenten
  • Möglichkeiten für Manager, Ingenieure und Ärzte
  • moderne Innestadt mit einigen sehr Reichen
  • je weiter außerhalb, desto mehr extreme Armut
  • einheimische Durschnittsbürger selbst zu ca. 50-60 % arbeitslos

Wie kann ich dort schnell Fuß fassen mit Beruf? Denn Ziel ist in 1-2 Jahren zu dritt zu sein, also mit Baby und nur noch meinem Verdienst für einige Monate. Wahrscheinlich ohne Kinder-/Elterngeld und ohne weitere soz. Hilfen oder Versicherungen, wie man sie hier in Deutschland hat.

Ich bin 44 J., Druckvorstufe in Druckerei sowie teilweise Allround-Büro und Einkauf, aber ohne Buchhaltung. Habe Computererfahrung seit es diese gibt. Seit über 25 Jahren bereite ich techn. Daten für Texte, Photos, Logos, Druckprodukte auf. Ich spreche das Nötigste grundlegende Spanisch (Verstehen etwas besser als Sprechen) und genügend Englisch. Ich bin bereit für irgendwelche Arbeiten, außer Schuhputzer oder Gastronomie, also irgendwelche Institute oder Firmen, die vielleicht einen Deutschsprechenden gebrauchen könnten, für Auslandskorrespondenz, Büroarbeit ... ??? Hauptsache ich kann geregelt und dauerhaft eine Familie ernähren.

Es grüßt und hofft auf schnelle Infos,

Vercingetorix

PS: ich will bis Mitte nächster Woche meiner Verlobten Bescheid geben können, ob ich rüber komme.

...zur Frage

Peru im November - ohne Spanisch-Kenntnisse

Hallo!

Wir (zwei Mädels) hätten gerne im November diesen Jahres eine 3-wöchige Tour in Peru gemacht. Nach ein paar Recherchen sind wir jedoch nun etwas unsicher ... Wir waren schon in Asien (Indien, Vietnam) und auch mal in costa rica - ohne Probleme und mit verdammt viel spass und eindrücken!

Nur .. - Kommen wir in Peru auch ohne spanisch klar? Leider nur englisch und "Hände-Füße"-Sprachkenntnisse ;( - Ist November ggf. Peru eher nicht zu empfehlen? Kein Problem mit Regen, aber wenn es NUR regnet und dann Verbindungen ausfallen ist es eher blöd ... - Es kusieren extreme Horror-Geschichten bzgl. Kriminalität ... wirklich so schlimm? (Für Frauen ..)

Wäre super lieb, wenn uns irgendwer ein bisschen helfen könnte!

Danke schon mal - vielmals - im voraus!

VG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?