Guatemala oder Nicaragua?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann dir Nicaragua nur empfehlen, ist wirklich ein tolles Land und die Menschen dort sind super nett. Mit Grundkenntnissen in Spanisch und gutem Englisch kommt man gut durch. Zu Guatemala kann ich dir leider nichts sagen, da ich dort leider noch nicht war.

Nicaragua ist ziemlich günstig, vorallem im Vergleich zu Costa Rica. Man kommt mit den öffentlichen Bussen gut von A nach B, auch Privatshuttles sind dort nicht so teuer. Wir sind / waren bei unserer Reise selbst noch ziemlich unerfahren, was Rucksackreisen angeht, aber wir haben uns zu keinem Zeitpunkt unsicher gefühlt und auch sonst hat alles gut und einfach geklappt. Ich denke auch, dass auf den Seiten vom Auswärtigen Amt etc. immer etwas übertrieben wird ... mit einem normalem gesunden Menschenverstand ist das eigentlich kein Problem.

Was ich dir auch empfehlen könnte, wäre zuerst ca. 1,5 Wochen in Costa Rica zu verbringen (wobei das von der Zeit her ziemlich knapp ist) und danach noch für 1 Woche einen Abstecher nach Nicaragua zu machen. Costa Rica ist komplett anders als Nicaragua, aber auch ein superschönes Land.

Falls du noch mehr Infos über Costa Rica oder Nicaragua möchtest, kannst du dich auch gerne bei mir melden :)

Danke für deine Antwort! An deinen Costa Rica/Nicaragua-Vorschlag hatte ich auch schon gedacht, da die meisten Quellen mir auf meine Frage hin Costa Rica genannt haben. Könntest du mir ein paar Ziele im nördlichen Teil von Costa Rica empfehlen, die gut mit einem Abstecher nach Nicaragua vereinbar wären (Ometepe wäre zum jetzigen Stand mein Nr.1-Ziel in Nicaragua)? Und wie sieht es denn mit dem Preisniveau in Costa Rica aus? Man hört immer, es sei teurer. Bedeutet teuer in diesem Fall nur teurer als die Nachbarländer oder "Schweiz-teuer"? :-)

0
@KleinerIgel

Sorry, hat etwas gedauert mit der Antwort ...

Ich würde dir auf jeden Fall Tamarindo empfehlen (ist ein sehr schöner Ort, super zum Surfen), außerdem Monteverde, die Region um den Arenál (La Fortuna) und den Tortuguero NP. Je nach dem wie viel Zeit du hast und wie weit "nach unten" du fahren möchtest würde ich dann auch noch San José dazu nehmen. Von Costa Rica nach Nicaragua zur Grenze (Peñas Blancas - und umgekehrt) kommst du gut und günstig für ca. 10$ mit den öffentlichen Verkehrsmitteln, da brauchst du keinen privaten, teuren Shuttle zu buchen.

Ometepe ist wirklich super schön, würde ich dir auf jeden Fall empfehlen. Auch Granada finde ich mega toll ! Von Managua (Hauptstadt) waren wir nicht sehr begeistert.

Das mit dem Preisniveau in CR ist so eine Sache ... günstige Hostels gibt es natürlich auch da, teilweise auch günstiger als in den Nachbarländern und trotzdem gut (kommt natürlich auch drauf an wo / wie man schlafen will). Taxis sind sehr günstig, die fahren dort aber fast alle mit "Maria" - dem Taxometer. Da ist also nicht viel mit handeln. Lebensmittel sind in Costa Rica sehr teuer, wenn du in den Supermarkt gehst um etwas zum Kochen zu kaufen, kannst du auch fast in ein Restaurant gehen.

Auch Kosmetika ist ziemlich teuer. Für eine kleine Flasche Sonnencreme z.B. von Nivea o.ä. zahlst du dort schon mal 20 $. Ansonsten würde ich aber sagen, dass das Preisniveau für uns Deutsche ok ist.

Kannst mir auch gerne eine PN schreiben, wenn du noch mehr oder genaueres wissen möchtest :)

0

Ich würde beide Länder nicht gerade für Mittelamerika-Unerfahrene empfehlen! Wenn Ihr Euch mal die entsprechenden Reisewarnungen des Auswärtigen Amtes durchlest http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/SicherheitshinweiseA-Z-Laenderauswahlseite_node.html, könnt Ihr das vielleicht verstehen! Es wird vom AA zwar immer deutlich mehr gewarnt, als es vielleicht vor Ort ist - aber gerade diese beiden Länder aber auch noch Honduras und vor allem San Salvador sind nun wirklich nicht die allerbesten Ziele!

Für Euren ersten Trip würde ich Euch, wenn es denn unbedingt Mittelamerika sein soll, Costa Rica empfehlen - ist zwar nicht ganz so billig wie die von Euch angedachten, aber auch (noch) nicht ganz so gefährlich! Vielleicht auch noch Belize in Verbindung mit der Halbinsel Yucatan in Mexiko.

Einige Länder in Süd-Amerika wären da mit der notwendigen Vorsicht deutlich besser zu bereisen - und große Teile von Mexiko!

Ich kann da Roetli nur zustimmen!

Costa Rica und Mexico sind toll! Da könnt ich euch mal so ein bissl an die Länder gewöhnen und späte entscheiden ob es weiter gehen soll nach Guatemala oder Nicaragua...

Was möchtest Du wissen?