Grillplätze in München?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo,

der Link von Seehund enthält im Prinzip alles Wichtige, und wenn man einen ungestörten Grillabend verbringen möchte, sollte man sich auch an die ausgewiesenen Grillgebiete halten.

Noch ein paar Detailinformationen von einem "eingefleischten Grillfan": Im Stadtgebiet an der Isar um die Museumsinsel und die Brücken läuft in der Tat immer mal wieder die "Grillpolizei" umher (irgendwelche Beauftragte der Stadt, so ähnlich wie früher die Schwarzen Sheriffs im Englischen Garten), die einen auffordert, den Grill auszumachen. Wenn man dem nachkommt, passiert gar nix, bis auf halb fertige Koteletts auf dem Grill und Spaßverlust. Angeblich kann es wohl auch ein Bußgeld geben. Das wird dort aber vielfach ignoriert und man kann ja auch einfach Glück haben. Ich wohne recht nah zum Dt. Museum und mir weht oft der leckere Grillgeruch auf dem Balkon entgegen (verstehe gar nicht, warum sich so viele Anwohner immer darüber aufregen, die ja der Hauptgrund für diese Verbote sind, ich finde es schön und es gibt der Stadt Leben).

Im Englischen Garten geht das gar nicht, da ist auch regelmäßig berittene Polizei unterwegs. Da wäre Ärger vorprogrammiert, dort macht das auch kein Münchner.

Aber die Kiesbänke am Flaucher sind ja relativ gut erreichbar und da kann man ungestört bis in die Puppen grillen und feiern, da niemand gestört wird. Das ist das Grill-Eldorado von Jugend bis (meist) kinderloses Mittelalter.

Der Feldmochingersee und Fasaneriesee sind nur mit dem Auto gut erreichbar und am Wochenende das Ziel riesiger Familiengruppen, die mit Kind und Kegel, Biertisch und Bierbänken und was weiß ich dort ankommen. Man kann dort zwar schön schwimmen, hat grüne Wiesen und kann sich einigermaßen ausbreiten, aber persönlich gar nicht mein Fall.

Auf dem Balkon kann man natürlich auch grillen, das ist eher Sache der Hausgemeinschaft. Wir wohnen fast mitten in der Stadt im 5. Stock, da ist das gar kein Problem, allerdings sind wir halt auf max. 6 Personen beschränkt. Nix für riesen Grillpartys. Dafür ist es komfortabler und man muss sein Zeugs nicht ewig rumradeln, was aber für eine große Gruppe auch recht lustig sein kann.

Was möchtest Du wissen?