Greift Reiserücktritt für Freundin, jedoch nicht Partnerin bei Krankheit ihrerseits?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

ich denke, das ist durchaus "realistisch". Die Versicherung möchte doch die Anspruchsgrundlage/Ursache für den Rücktritt (also in deinem Fall die "schwere Erkrankung") prüfen können.

Hier  z.B. Auszug aus meiner letzten RRV bei der Hanse Merkur:

"3. Nachweis für versicherte Ereignisse
Ein versichertes Ereignis müssen Sie durch Vorlage geeigneter Originalbelege nachweisen. Ärztliche Atteste müssen die Diagnose und die Behandlungsdaten enthalten. Sofern die HanseMerkur es als notwendig erachtet, kann sie die Frage der Reiseunfähigkeit durch fachärztliche
Gutachten überprüfen lassen."

Eine ähnliche Klausel dürfte in den VB der meisten RRV enthalten sein. Also sollte deine Freundin diese mal lesen. Steht meist unter "Was muss im Schadenfall beachtet werden (Obliegenheiten)?"

Viel Glück

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich würde versuchen, mir das Attest zu besorgen, damit wenigstens der Reiseanteil der Freundin erstattet wird. Dies scheint ja laut Versicherungsbedingungen immerhin möglich zu sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich kommt es auf die Versicherung an. Dazu musst du mal die Bedingungen lesen.

Ich würde es auf jedenfall probieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?