Grab von Nelson Mandela in seinem Heimatdorf in Südafrika?

8 Antworten

Dieser Mann hat mich und meine ganze Genereation wirklich geprägt und nachhaltig beeinflusst. Meine Eltern kommen aus Afrika und sind kurz vor meiner Geburt nach Deutschland gekommen, trotzdem sind die Taten und der Geist von Madiba bei uns zu Hause immer allgegenwertig geblieben - auch nach seinem Tod jetzt! Für mich wäre es eine Ehre, an seinem Grab kurz inne halten zu dürfen! Geplant ist, dass ich mit meinen Brüdern unsere Verwandten in Kapstadt besuchen und dann mit einem Miet-Jeep von http://www.mietwagenmarkt.de/suedafrika/mietwagen-kapstadt.aspx zu seinem Grab zu fahren. Also verbinde ich eine inspirierende Reise mit einem Besuch bei meinen Verwandten! Und ganz nebenbei entflieht man noch dem ar***kalten Wetter hier :)

Hallo Caiuby, kann man direkt auch das Grab besuchen? Viele Grüße Frank

0

Mandelas Heimatdorf ist Mvezo in Südafrika. Da es ein echt kleines Kaff ist, würde ich sagen, am besten kommst du mit einem Jeep dorthin. Oder warte, bis die Touriindustrie Fahrten zu Mandelas letzter Ruhestätte anbietet, da werden bestimmt noch Busfahrten o.ä. für seine Anhänger organisiert.

Der Hype hat schon begonnen!

4

Eine Reise buchen, nur um eine Grabstätte eines, wenn auch besonderen Menschen, anzusehen, nein das würde ich nicht tun. Dafür hat auch Südafrika zuviel an schöner Landschaft, Tieren und mehr zu bieten.

Ich würde eine Grabstätte nur dann besuchen, wenn ich in der Nähe wäre oder es sich um ein ganz besonders Bauwerk (Mausoleum) wie z.B das Taj mahal oder die Königsgräber von Luxor handelte.

Meine Ferienzeit zum Besuch von Friedhöfen zu verwenden, nein das sehe ich nicht!!

DH !

0

Was möchtest Du wissen?