GPS Gerät für Wanderungen in den Bergen, wer kann mir etwas empfehlen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also die eTrex-Reihe von Garmin ist gut für den Start. Ich würde dir da das "Vista HCx" empfehlen. Das hat einen Kompass und Höhenmesser integriert und du kannst eine Micro-SD-Karte rein stecken, wo du Karten draufladen kannst. Aber lass dir nicht die teuren offiziellen Garmin-Karten aufschwatzen, sondern lad dir lieber die kostenlosen und besseren Karten von http://openmtbmap.org/ herunter. Da ist wirklich jeder Trampelpfad drauf eingezeichnet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 10.05.2011, 17:34

Sind die georeferenziert? Zum Beispiel, wenn man mal schlechte Sicht hat und in Not gerät....

LG

0
Jonas66 10.05.2011, 18:47
@Seehund

Ja, die sind extra für GPS-Geräte und auch routingfähig.

0
Seehund 10.05.2011, 22:16
@Jonas66

Alles klar, ich habe inzwischen auch geschaut- gute Sache!

LG

0

Auch ich verwende seit etlichen Jahren das GPSmap 60CSx. Vista HCx ist zwar auch nicht schlecht, aber ich bevorzuge das 60er wegen seinem etwas größeren, nicht ganz so feinpixeligem Display. Es ist ein sehr robustes und zuverlässiges Gerät.

Ich besorge mir immer Karten für das Gerät bevor ich wieder mal in exotische Gegenden fliege, wobei ich immer wieder erstaunt bin welch gute Karten es für die verschiedensten Gegenden - wo keiner der großen Hersteller Navi-Kartenmaterial anbietet - es von der Community gibt.

Allerdings habe ich auch die Erfahrung gemacht dass man trotz aller Orientierung die das GPS bietet besser auf ausgezeichnete Wege und Ortskundige (Führer) vertraut. Wenn man wild ins Blaue läuft ist man u.U. länger unterwegs als auf noch so gewunden Wegen. Speziell im Gebirge kann das auch mal gefährlich sein - querfeldein kommst Du halt auch mal an einen Abgrund oder Fluss der unüberwindlich ist wenn man die Stelle nicht kennt an der's weitergeht. So ging es mir. z.B. mal in einem Nationalpark im Südwesten der USA, wo ich deswegen einen ganzen Tag lang umsonst rumgewandert bin.

Und auch wenn die Karten in der Regel gut und genau sind kann man den Wegen die in den GPS-Karten eingezeichnet sind nicht immer blindlings vertrauen - Topo-Karten werden oft sehr lange nicht aktualisiert, da passiert es schon mal dass ein Weg zugewuchert ist, von einer Überschwemmung oder Erdrutsch weggerissen wurde oder schlichtweg gesperrt ist. Alles schon selbst erlebt! Also GPS immer mit Augenmaß anwenden, dann ist es eine feine Sache.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
heima 12.05.2011, 15:39

Genau so ist es und kann es sein. Nicht auf die Karten verlassen!!! MfG

0

Ist zwar nicht Deine Frage, aber: Man kann durchaus ohne GPS und nur mit Karte abseits der Wege wandern - Karte und Kompass reichen, ggf. ein zusätzlicher Höhenmesser. Aber das ist natürlich heikel, wird aber auch mit GPS nicht wesentlich ungefährlicher. Ich schätze die größte Gefahr darin, dass das GPS ausfällt und man dann hilflos in der Gegend rumirrt. Du solltest das nur tun, wenn Du bereits einige Erfahrung mit Bergwanderungen hast und außerdem auch die klassischen Orientierungsmittel mitnehmen und bedienen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Garmin ist ein guter Hersteller, kommt drauf an, was Du damit machen möchtest. Das Wandern abseits der üblicher Wege ist allerdings vielerorts verboten, was acu in den Zeiten von Geocaching zunehmend kontrolliert wird. Ist auch nur dann sinnvoll, wenn man weiss, wo man gerade drauftritt- auch dort, wo es erlaubt ist. Es kommt also beim Gerät sehr auf die Ausstattung an. Möchtest Du eine Karte auf dem Bildschirm? Soll sie georeferenziert sein? (Sollte sie!)Soll die Darstellung etwas taugen? Eine Entscheidungshilfe: http://www.fernwege.de/gps/tipps/hardware/index.html

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich ergänze noch: GPS-Gerät mit sehr gutem Emfang wählen sonst bekommst du in steilen Tälern und in Wäldern mit dichten hohen Bäumen Empfangsprobleme, ein Gerät mit lange durchhaltenden und auswechselbaren Accus nehmen. Bei Garmin-Geräten (Erstausrüster der US-Army und von extremen Expeditionen) liegst du richtig. Ich verwende im Gelände, in Russland, Türkei, Ägypten usw. noch immer das von der Genauigkei, Robustheit und Standfestigkeit unschlagbare Garmin GPSmap60CSx. Für dessen Nutzung im Auto ist es nur geeignet, wenn der Beifahrer damit umgehen kann! MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?