Gorillas beobachten in Gabun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gorillas in Gabun zu beobachten ist sehr mühselig, denn die entsprechende Infrastruktur fehlt. Im Moukalaba Nationalpark ist es jedoch möglich. Man muss ich aber auf Unterkunft im Zelt und studenlange Fußmärsche, teilweise durch sumpfiges Gebiet und durch Flussläufe einlassen. Es ist sehr anstrengend, aber ein Erlebnis und auf Grund der fehlenden Infrastruktur, was sonst für Gabun nicht zu erwarten ist, preiswert. Die Führer und Scouts sind kompetent. Man kann die Kosten für die Gorillasafarie in der Parkverwaltung in Tchibanga bezahlen. Wir haben 2009 nur 10.000 F CFA Gebühren bezahlt plus Geld für Führer und Scouts. Es ist auf jeden Fall ein Erlebnis. Man sollte auch ausreichend Zeit einplanen. Denn die Gorillas wandern. So kann man sie nur mit sehr viel Glück in zwei / drei Tagen finden. Man sollte mindestens eine ganze Woche einplanen

Und von Tchibanga nach Moukalaba muss ein Mietwagen genommen werden, der dann die Gäste auch wieder abholt. Vor Ort, wie geschrieben, keine Infrastruktur! Es gibt zwar eine Bar mit lauter Musik, aber lebensmittel sollte man gleich von Tchibanga mitnehmen. Bei unserem letzten Besuch waren wir 4 Tage, haben zwar Gorillas gehört und von sehr weit gesehen. Diese Flachlandgorillas sind nicht habituiert und daher braucht man sehr viel Glück, sie aus der Nähe zu beobachten, was dann auch nicht ungefährlich ist.

0

In Gabun gibt es zwar 13 National Parks, aber gut erschlossen sind eigentlich nur zwei, der Lopé im Landesinnern und Loango am Atlantik. Infos unter gabun.es Gorilla Forschung gab/gibt es im Lopé, aber ganz auf der anderen Seite, wo Besucher rein gehen können. Im Loango gibt es ein Forschungszentrum, da sind die Gorillas aber hinter Gitter zu sehen. Gabun ist nicht das Reiseland, um Gorillas zu beobachten. Flachlandgorillas eher in der Republik Kongo im Odzala NP oder in Kamerun im Dja oder in Zentralafrika im Dzanga Sangha. Batutta-Reisen.com bietet da verschiedene Reisen an.

Was möchtest Du wissen?